Serie: Lost in Space – Staffel 1

Das nächste unnötige ideenlose Remake.
Diese Serie ist natürlich ein ideales Produkt. Als Remake kann es perfekt auf der aktuellen Nostalgie-Welle reiten, als Sci-Fi-Serie versorgt es ein Publikum, das momentan nicht viel Auswahl hat und wegen der hohen Netflix-Produktionsqualität ist es gar nicht nötig einen raffinierten Plot zu erfinden, denn die Effekte allein erschaffen schon genug Spannung. Ich war enttäuscht von der Serie hier, das sage ich ganz klar, sowohl von den Schauspielern als auch vom Plot.
In der Originalserie wurde eine Irrfahrt durchs Weltall gezeigt, von einem Planeten zum nächsten, wobei jede Folge ein in sich geschlossenes Abenteuer war. Hier aber landen die auf einem Planeten und bleiben während der gesamten Staffel dort. Bereits die erste Folge ist so mies, dass man keine Lust hat weiterzuschauen, wenn es da nicht am Ende diesen billigen Cliffhanger geben würde, der erst viel später in der Staffel aufgelöst wird. Ich wollte zwar wissen, was es damit auf sich hat, aber hatte keine Lust diesen Charakteren zuzuschauen. Entsprechend habe ich natürlich zu Ende geschaut und wurde dann um so brutaler enttäuscht, weil es einen gewaltigen Cliffhanger gibt. Und so stehe ich am Ende der ersten Staffel genauso da wie am Ende der ersten Episode. Ich will wissen, was das ist, aber die Charaktere sind mir total egal. Die schlechten Schauspieler haben halt dazu beigetragen, dass ich niemanden ins Herz schließen konnte, speziell das eine Kind, das ganz klar an Michael Burnham von Star Trek Discovery angelehnt ist, hat mich total vor den Kopf gestoßen. Und daher habe ich auch keine große Lust, die zweite Staffel, die da voraussichtlich nächstes Jahr kommen wird, zu schauen, denn es interessiert mich einfach nicht, was mit diesen Charakteren passiert. Aber auch das erschaffene Universum bietet keinerlei Hintergrund oder spannende Details, die man gerne weiter erforschen möchte.
Fazit: Kann man auslassen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Serien abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Serie: Lost in Space – Staffel 1

  1. Melanie schreibt:

    Ich habe noch nicht mal die erste Folge zu Ende geschaut, ich war wirklich enttäuscht. Fand es furchtbar langweilig, noch dazu mit unsympathischen Charakteren.

  2. Pingback: Gedankensprung: Rebootmania – Serien | Meine Kritiken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.