Coelho, Paulo – Elf Minuten

Ich weiß nicht, welcher Teufel mich geritten hat, schon wieder einen Coelho zu lesen. Aber diesmal war es definitiv der letzte.
Inhalt: Eine junge Brasilianerin sucht die Liebe, doch wird nur enttäuscht. Sie kommt zufällig in die Schweiz und wird Prostituierte. Das ist ein toller Job: man lernt interessante Leute kennen, hat ständig Sex und verdient viel Geld. Das macht man solange, bis ein guter Mann kommt und einen heiratet, aus diesem Leben rausholt und ein luxuriöses Altwerden bietet.
Wenn ich dieses Buch so lese, frage ich mich, warum nicht alle Frauen Prostituierte sind. Und ich hätte mir nie gedacht, so einen Satz einmal zu schreiben.
Ich habe vor Jahren Coelho kennengelernt, als ich das Standardwerk Der Alchimist gelesen habe. Das hat mir eigentlich recht gut gefallen und empfehle ich auch gerne weiter. Daraufhin habe ich das Handbuch des Kriegers des Lichts gelesen, was noch ok war, aber ich bin halt nicht so spirituell veranlagt. Ich war mir da schon nicht sicher, ob ich Coelho noch eine Chance geben sollte. Als ich dann in Kasachstan war, habe ich Der Zahir gelesen, was ja teilweise dort spielt. Das war einfach nur ein schlechtes Buch. Und jetzt habe ich zufällig Elf Minuten (gratis) in die Hände bekommen und bereue, es nicht gleich wieder weggelegt zu haben.
Denn von der „Alchimie der Liebe“, mit der das Buch ja beworben worden ist, sehe ich nichts. Eine Frau hat jede Menge sexuelle Erfahrungen und verliebt sich in den Mann, der „das Licht in ihr sieht“ und nicht nur ihre Brüste.
Das Schlimmste aber finde ich, ist die Tatsache, dass Coelho wenig subtil Hinweise auf seine anderen Bücher gibt und auch noch ganz unverfroren meint, wie gut diese seien.

Note: 5

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.