Monsters (2010)

Nachdem ich den Trailer zum zweiten Teil gesehen habe, musste ich auch endlich den ersten Teil anschauen und wurde von diesem versteckten Juwel positiv überrascht.
Sci-Fi-Drama mit Whitney Able und Scoot McNairy von Gareth Edwards. 97 Min.
Inhalt: Eine NASA-Sonde bringt eine Lebensform von einem Kometen mit sich und stürzt in Mexiko ab. Daraufhin wird das gesamte Grenzgebiet zwischen den USA und Mexiko zur Quarantäne-Zone erklärt und beide Militärs haben alle Hände voll, die Aliens in der Zone einzudämmen. – Sechs Jahre später. Für die Menschen ist die Quarantänezone bereits zur Normalität geworden, als ein Fotograf von seinem Boss gezwungen wird, dessen Tochter von Mexiko nach Amerika zu bringen.
Der Film spielt damit, wie schnell sich die Menschen an neue Umstände gewöhnen. Und anstatt die Kreaturen zu fürchten, findet man es einfach nervig, dass man nicht mehr so einfach zwischen den USA und Mexiko hin- und herfahren kann. Der Film befasst sich mit den Alltagsproblemen der Menschen, denen die beiden Protagonisten begegnen und nur im Hintergrund werden die bildgewaltigen Kreaturen gezeigt.
Fazit: Sehenswert!!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.