Film: Dying of the Light (2014)

Nicolas Cage ist der nächste Schauspieler, der einen gealterten CIA-Agenten mit einer Krankheit spielt, der vor seinem Tod noch einen letzten Auftrag erfüllen möchte.
Actionfilm mit Nicolas Cage von Paul Schrader. 94 Min.
Inhalt: Ein CIA-Agent wurde einst von Islamisten gefoltert. Seither jagt er erfolglos seinen Peiniger. Nun ist er alt und krank und soll seine vebliebene Zeit in einer Pensionistenvilla verbringen, als er den entscheidenden Hinweis erhält.
Hier muss man nicht viele Worte verlieren: der Plot ist bereits aus vielen anderen Filmen bekannt, Cage zeigt seine übliche Routine, die Action ist sosolala. Was hier ein bisschen hervorsticht, ist der Versuch, die Krankheit zu erklären, realistisch darzustellen. Aber naja, es bleibt bei einem Versuch.
Sehr wichtig anzumerken ist – was ich selbst erst im Nachhinein erfahren habe -, dass der Film nach Ende der Dreharbeiten dem Regisseur weggenommen wurde und die Produzenten die gesamte Nachbereitung übernommen haben. Schrader und auch die Schauspieler (vor allem Cage) haben anschließend zu einem Boykott des Films aufgerufen, weil die Endfassung eine Katastrophe sei und nicht dem entspreche, was sie gedreht hätten.
Fazit: Nicht schauen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.