Spiel: Monsterjäger (Schmidt Spiele)

Eine Spielewarnung am Ende der Kinderspielwoche.
(ca. 20 Min.; 2-4 Spieler)
Hierbei handelt es sich um eine Neuauflage eines Spielzeugs aus den 80ern, was man auch merkt. Es wurde weder verbessert noch modernisiert, nur optisch etwas aufgepäppelt. Die Maschine generiert ein zufälliges Monster und wer dann schneller mit seinem Stock auf die richtige Karte haut, bekommt sie. Wer am Ende die meisten Karten hat, gewinnt. Auch wenn dieses Spiel lustig klingt und momentan intensiv vermarktet wird, muss ich davon abraten. Jüngere Kinder tun sich sehr schwer, die minimalen Unterschiede zu erkennen und langweilen sich rasch. Ältere Kinder werden keinen Reiz sehen, das länger oder öfter zu spielen. Und die Kinder, die Spaß haben mit dem Stock rumzuschlagen, werden rasch den Generator ignorieren und einfach irgendwie rumschlagen, weil es lustig ist. Außerdem ist es extrem nervig, wenn ein Monster generiert wird, das schon weg ist und man eine gefühlte Ewigkeit danach auf dem Tisch sucht, ehe man merkt, dass es schon weg ist.
Fazit: Nicht zu empfehlen.

Auf Amazon zu kaufen:
Schmidt Spiele – Monsterjäger
Wenn Ihr das Spiel über diesen Link kauft, unterstützt Ihr diesen Blog. Vielen Dank dafür!
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaftsspiele abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.