Grand Budapest Hotel (2014)

Wes Anderson hat mit einem Staraufgebot ein weiteres Meisterwerk erschaffen.
Inhalt: Der ehemalige Lobby Boy des Luxushotels „The Grand Budapest Hotel“ erzählt einem Schriftsteller das Abenteuer, das er und der Concierge während des zweiten Weltkriegs gemeinsam erlebt haben.
Wes Anderson ist ein Meister der Bilder und Kameraeinstellungen. Sein einzigartiger Stil verzaubert und erzählt Geschichten auf ganz besondere Weise. So auch hier wieder.
Die großen Stars haben bei ihm nur eine kleine Rolle und doch bemühen sie sich, als würde ihre Karriere davon abhängen. Ein seltener Filmgenuss, auch wenn ich ehrlich sagen muss, dass ich seine letzten Filme („Moonrise Kingdom“ und „Darjeelind Expresse“) besser gefunden habe, was jedoch die Qualität dieses Werkes nicht schmälert.

Note: 2,5

Dieser Beitrag wurde unter Filme abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.