Spiel: Pathfinder Abenteuerkartenspiel (Heidelberger)

Von Mike Selinker (ca. 30-120 Min.; 1-4 Spieler).
Kooperatives Gähnen.
Das Spiel ist für viele ein auf Karten reduziertes Rollenspiel, für mich aber ein aufgepäppeltes Munchkin ohne Hinterlist. Du hast deinen Charakter und du deckst in jedem Zug die oberste Karte eines Stapels auf. Zu 80% ist dort eine Karte, die du behalten kannst (Gegenstand, Zauberspruch, Waffe, Rüstung oder Verbündeter). Wenn du Pech hast, kommt ein Gegner. Da es aber nur sehr wenig Karten gibt, die andere unterstützen, bist du meist auf dich allein gestellt und das Prinzip „Kooperation“ geht flöten. Sobald ihr den Oberboss gefunden und besiegt habt, habt ihr gewonnen. Wenn ihr jedoch Kartenpech habt, ist der im Stapel ganz unten und die Zeit ist ab, ehe ihr dorthin kommt. Natürlich kann ich mit gewissen Karten mehr als nur eine Karte pro Zug ziehen, doch die muss ich erstmal in die Hände bekommen.
Die Idee des Spieles wäre, dass du ein Abenteuer bestehst, die gefundenen Karten behältst und das nächste Abenteuer dann mächtiger beginnst. Und wenn du mit den Kollegen von vornherein ausmachst, ihr wollt mehrere Abenteuer bestehen, kann vielleicht sogar Spannung aufkommen, da du deinen Charakter ja besser machen willst. Aber nur vielleicht.
Fazit: MIES!!

Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaftsspiele abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.