Spiel: Mage Wars (Pegasus)

Von Bryan Pope und Benjamin Pope (ca. 45-90 Min.; 2 oder 4 [Team] Spieler).
Ein tolles Strategiespiel, das leider viel zu lang geht.
Die Spieler sind Magier und treten in einer Arena gegeneinander an. Wer als erstes all sein Leben aufgebraucht hat, ist Tod und hat verloren. Normalerweise treten zwei Magier gegeneinander an, aber es können auch vier spielen, dann bilden zwei jedoch immer ein Team (wichtig zu wissen, um gewisse Sonderfunktionen zu verstehen).
Warum gefällt mir das Spiel so gut: Das Zauberbuch ist super. Ich bin nämlich nicht auf den Zufall meines Decks angewiesen, welche Karten ich spielen kann, sondern kann in jeder Runde zwei beliebige Zauber aus meinem Buch wählen. Dazu kommt noch, dass du deine Kreaturen auf dem Spielfeld strategisch bewegen musst, es also nicht nur ein blindes Kartenlegen ist.
Was finde ich negativ: Die Spielanleitung könnte eindeutig besser sein. Vor allem die Unterteilung zwischen Anfänger- und Fortgeschrittenen-Regeln ist ziemlich missglückt. Viel Verwirrung ist zu Beginn also vorprogrammiert, da im Anfängerbereich Regeln beschrieben werden, die Karten betreffen, die nicht in den Anfängerzauberbüchern vorhanden sind.
Das größte Manko ist für mich aber der Zeitaspekt. Die 45-90 Minuten auf der Schachtel sind die absolute Untergrenze eines Spiels. Natürlich, wenn du nach zwei Stunden einen Kamikaze-Angriff startest, könnte sich diese Zeit schon ausgehen, aber ansonsten kann man schon mal bis zu vier Stunden, wenn nicht noch länger, da sitzen. Eventuell könnte man mit weniger Lebenspunkten als vorgegeben starten, um kürzer zu spielen.
Und dann sei noch das Wörtchen „intuitiv“ genannt. Ganz zu Beginn der Regeln steht, dass das Spiel vollkommen intuitiv zu spielen sei. Nun, vielleicht geht es nur mir so, aber davon hätte ich nichts gemerkt.
Fazit: Wer ein strategisches Spiel mit Kreaturen-Beschwören und Zaubersprüche-Schleudern mag, ist hier sehr gut aufgehoben, sofern er genug Zeit hat UND jemand findet, der ebenfalls genug Zeit hat. Ich persönlich freue mich schon auf die nächste Partie und bin schon gespannt, wie es ist, ein eigenes Zauberbuch zu basteln. Wenn ich nur jemand finde, der Zeit hat…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaftsspiele abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Spiel: Mage Wars (Pegasus)

  1. Daniel schreibt:

    Ich bin schwerstens begeistert von dem Spiel. Meine Erfahrung hat gezeigt: sofern das Spiel zwei Leute spielen, die man als Vielspieler und Taktiker bezeichnen kann UND auch noch Magic-The Gathering-Affin (bzw. andere TCG- oder LCG Spiele kennen) sind, werden sich in dem Spiel sehr schnell zurecht finden. Ich finde auch, das dieWartezeiten kaum stören, weil man in der Zeit des Gegenspielers sich die Zeit nimmt die Strategie nochmals durchzugehen. Sinnvoll ist es auf alle Fälle, vor Spielstart sich nochmals eingehend mit dem Zauberbuch auseinanderzusetzen. Aber im Grunde sind doch die meisten Dinge im Spiel Symbolsprache, die – einmal verstanden – die Karten schnell und ohne langes Grübeln erklären.
    Also unsere Spiele hatten wir normalerweise in max. 90min rüber.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.