Film: Spotlight (2016)

Spannender Film über ein erschütterndes Thema.
Drama mit Michael Keaton von Thomas McCarthy. 129 Min.
Inhalt: Sexueller Missbrauch von Jugendlichen in der Kirche ist heute kein Geheimnis mehr. Aber 2001 war es das noch. Und dieser Film erzählt die Geschichte von Reportern in Boston, die gegen die Anwälte der mächtigen Kirche ankämpften, um das zu offenbaren.
Der Film schafft es sehr gut, ständig eine für das Thema passende, bedrückte Atmosphäre zu halten und auch die Schauspieler geben ihr Bestes, einzig Ruffalo enttäuscht ziemlich, als hätte der den Hulk zu sehr verinnerlicht.
Positiv sei auch hervorzuheben, wie geschmackvoll und sensibel mit diesem heiklen Thema umgegangen wird, wie Opfer und Priester nicht einfach ins Rampenlicht gestellt werden. Und natürlich auch die Frage, warum nicht schon früher darüber berichtet wurde.
Fazit: Sehr empfehlenswert.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Film: Spotlight (2016)

  1. Pingback: Gedankensprung: Jahresrückblick 2016 | Meine Kritiken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s