Zypern 09/2016

Ich habe mir einen langjährigen Traum halb erfüllt: Ich war auf Zypern. Genauer gesagt war ich in einem Hotel auf Zypern. Ich war also auf dieser wunderschönen Mittelmeerinsel, habe sie aber nicht gesehen. Das war aber auch von vornherein so geplant, wir wollten eigentlich nur unsere Kleine intensiv im Meer schwimmen lassen, Kultur und Natur war diesmal nebensächlich. Daher habe ich mich auch nicht weiter über Zypern informiert und hatte dementsprechend vergessen, dass dort die britische Verkehrsordnung herrscht. Das war ein ganz schöner Schock, als der Bus plötzlich links auf die Straße fährt und rechts ein Auto entgegen kommt.
Man kommt natürlich all den Touristen-Informationen nicht aus und in mir ist nun der Wunsch gereift, irgendwann dorthin zurückzukehren, um die archäologischen Stätten in Pafos anzuschauen, im Troodos-Gebirge zu wandern und in Agia Napa einen der besten Wasserparks der Welt zu besuchen, sowie im gleichen Ort das berühmte nautische Museum. Aber ich bin ja noch jung und die Insel wird schon nicht davonlaufen.
Trotz meiner mehrjährigen Griechisch-Pause war ich erstaunt, wie schnell ich sehr viel verstanden habe, nur das Sprechen hat sich als äußerst schwierig herausgestellt, aber am Ende der Woche konnte ich doch einige Basis-Sätze von mir geben. Das hat mir schon sehr gefallen.
Ansonsten waren wir nur im Hotel, weil aber meine Tochter jeglichen Versuch ins Meer zu gehen mit Schreien und Toben quittiert hat, sind wir einen Tag doch in die nächste Stadt, Protaras, gefahren. Diese war jedoch nicht sehr sehenswert, ist sie auch in den 70ern und 80ern aus dem Boden gestampft worden, nachdem die Griechen aus dem Norden der Insel von den Türken vertrieben worden sind. Allgemein verstehe ich nicht, warum so viele in Nordzypern Urlaub machen. Das ist ein illegal besetztes Gebiet und ich finde nicht, dass man das unterstützen soll, nur weil es billig ist. Niemand von uns würde heute auf der Krim Urlaub machen.
Südzypern jedenfalls ist Griechisch und die Zyprioten dort sind stolz darauf. Es gibt schon einige Unterschiede, die aber dem normalen Touristen so nicht auffallen. Einzig das Pitta Gyros, in Griechenland an jeder Ecke, habe ich hier sehr hart gesucht.
Unser Hauptaugenmerk lag auf dem Wasser und das war fantastisch. Kristallklar und angenehm warm. Es hieß auch, dass man mit etwas Glück Schildkröten sehen könne, aber das haben wir leider nicht. Das Hotel lag in einer kleinen malerischen Bucht, eingerahmt von Palmen und Blumen, einfach herrlich.
Mehr kann ich leider nicht dazu sagen, außer dass wir die Woche genossen, gut gegessen und viel im Sand gespielt haben

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Zypern 09/2016

  1. Pingback: Reisebericht: Mallorca 09/2018 | Meine Kritiken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.