Film: Demolition (2015)

Ein wunderbarer, trauriger Film über das Leben nach dem Verlust seines Ehepartners.
Drama mit Jake Gyllenhaal von Jean-Marc Vallée. 101 Min.
Inhalt: Nachdem seine Frau bei einem Unfall stirbt, überdenkt ein Mann sein Leben. Sein Ventil ist es, einfach alles in seine Einzelteile zu zerlegen. Als eine Snackmaschine nicht fuktioniert, schreibt er eine Beschwerdemail und schweift dabei extrem ab und erzählt seine Lebensgeschichte.
Jake Gyllenhaal ist einer meiner Lieblingsschauspieler und bietet auch hier wieder eine großartige Leistung. Es ist sehr interessant zuzuschauen, wie der Witwer zunächst gar nicht realisiert, dass er nun alleine ist und dies nur episodenweise langsam klar wird. Sein Durchlaufen der verschiedenen Stadien der Trauer ist sehr gut dargestellt, hingegen die seltame Beziehung mit der Kundenberaterin und ihrem Sohn sowie das unreflektiert hineingeworfene Thema der Homosexualität haben mir nicht so gefallen, das wirkte irgendwie fehl am Platz. Auch die unterschiedliche Herangehensweise der Eltern und des Witwers an den Verlust sind sehr interessant.
Fazit: Ein schöner Film der ordentlich auf die Tränendrüse drückt.

Auf Amazon zu kaufen:
Demolition – Lieben und Leben
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s