Film: The Secret Life of Pets (2016)

Nette Komödie mit süßen Tierchen.
Animation mit Louis C.K. von Chris Renaud und Yarrow Cheney. 90 Min.
Inhalt: Der Hund Max führt ein gemütliches Leben, bis er eines Tages einen Mitbewohner bekommt. Nachdem es zu einem Konflikt kommt, verlaufen sich beide in der gefährlichen Großstadtwildnis.
Ich finde die Idee des Films echt nett, auch wenn es im Grunde eine Kopie von Toy Story ist. Dort führen halt Spielsachen ein geheimes Eigenleben und hier Haustiere. Ich finde es aber Schade, dass dieser Aspekt etwas zu kurz gekommen ist, denn der Film entpuppt sich rasch als standardisiertes Abenteuer außerhalb der eigenen Komfortzone und mit dem moralischen Ziel, Freundschaften wertzuschätzen und Konflikte aufzulösen, was ja eigentlich auch schon die Story von Woody und Buzz Lightyear war.
Meiner Meinung nach hätte man den neuen Mitbewohner und den ganzen Kanalisationsplot weglassen können und mehr auf die Abenteuer in den eigenen Wohnungen fokussieren sollen. Vielleicht gibt es Einbrecher oder irgendein Feuer und die Menschen, die am Abend nachhause kommen, wissen gar nicht, dass die Tiere alles beschützt und gerettet haben. Aber so ist das irgendwie eine altbekannte, generische Formel.
Es gibt durchaus viele süße und witzige Momente, aber vom Gesamtwerk bin ich etwas enttäuscht.
Fazit: Für Kinder sehr zu empfehlen, für Erwachsene nur dann, wenn sie alle anderen Animationsfilme schon gesehen haben.

Auf Amazon zu kaufen:
Pets
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s