Spiel: Paper Tales (Stronghold Games)

Nein, das war ein kompletter Fehlgriff.
Von Masato Uesugi (ca. 30 Min.; 2-5 Spieler)
Das hier ist ein Draft-Spiel, man bekommt also Karten von seinem Mitspieler, sucht sich eine aus und gibt den Stapel weiter. Nicht neu und eigentlich immer interessant. Man ist also bemüht, die Karten zu studieren, um ja gute Kombinationen zu sammeln. Das wird jedoch enorm durch die zahlreichen und unübersichtlichen Symbole erschwert. Ist dann eine Draftrunde vorbei, kommt der enttäuschende Teil. Man legt Karten aus und kämpft gegen die Nachbarn. Da man aber gleichzeitig die Karten aufdeckt, ist es total zufällig und glücksabhängig, wer jetzt höhere Werte hat und gewinnt. Es gibt nichts, was man da irgendwie planen oder berücksichtigen könnte. Damit aber nicht genug! Durch einen seltsamen Zeitmechanismus bleiben die Karten maximal 2 Runden vor dir liegen. Es ist also unmöglich, sich eine große coole Kombination über mehrere Runden hin aufzubauen. Daher ist es in der Draftrunde beinahe schon unnötig, irgendwelche Gedanken zu investieren.
Fazit: Nicht zu empfehlen!

Auf Amazon zu kaufen:
Paper Tales (deutsche Ausgabe)
Wenn Ihr das Spiel über diesen Link kauft, unterstützt Ihr diesen Blog. Vielen Dank dafür!
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaftsspiele abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.