Film: Fullmetal Alchemist – Teil 2 & 3 (2022; Anime-Realverfilmung)

Nach dem tollen ersten Teil folgt leider so ein Desaster.
Action / Fantasy mit Ryosuke Yamada von Fumihiko Sori. 125 & 143 Min.
Inhalt: Die Elric-Brüder treffen auf ihren bisher furchterregendsten Gegner, einen einsamen Serienmörder, der vor extremer Brutalität nicht zurückschreckt. Außerdem entdecken sie verborgene Staatsgeheimnisse, die Vergangenheit von Eds und Als Vater und andere äußerst beunruhigende Wahrheiten.
Das Tolle am ersten Teil war, dass er sich so gut am Original gehalten hat und dadurch eine spannende Geschichte sinnvoll erzählte. Die letzten beiden Teile der Trilogie sind optisch immer noch auf dem gleich hohen Niveau, aber dafür inhaltlich eine Katastrophe. Man hat hier nämlich angefangen, freier mit dem Basismaterial umzugehen. Die Reihenfolge mancher Szenen wurde geändert, wodurch sie an Sinnhaftigkeit verloren haben; viel wurde einfach weggelassen, ohne den Inhalt auf andere Weise zu vermitteln, wodurch es zu Löchern und seltsamen Sprüngen im Plot kam; neue Charaktere werden überhastet eingeführt und bleiben eintönig.
Nach dem tollen ersten Teil hatte ich mich sehr auf das Finale der Trilogie gefreut, wurde aber enttäuscht. Schaut das Anime Fullmetal Alchemist: Brotherhood, eins der besten Animes aller Zeiten, und ignoriert diese Realverfilmung einfach.
Fazit: Nicht zu empfehlen.

Dieser Beitrag wurde unter Filme abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..