Film: Fullmetal Alchemist (2017; Anime-Realverfilmung)

Ich bin positiv überrascht.
Action / Fantasy mit Ryosuke Yamada von Fumihiko Sori. 135 Min.
Inhalt: Die Brüder Edward und Alphonse Elric führen nach dem Tod ihrer Mutter im Kindesalter ein gefährliches Experiment durch. Sie wollen die Verstorbene mittels Alchemie wieder zum Leben erwecken. Doch der Versuch geht schief und die Brüder bleiben verstümmelt zurück. Edward verliert einige Gliedmaßen, Alphonse sogar seinen ganzen Körper. Edward überträgt Alphonses Seele daraufhin in eine Rüstung. Jahre später versuchen die Brüder den Stein der Weisen zu finden, um den verlorenen Körper zurückzuholen.
Serien-Verfilmungen und Anime-Realverfilmungen insbesondere gelingen meistens leider nicht. Entsprechend zögerlich und skeptisch bin ich an diesen Film herangetreten, zumal die Anime-Serie Fullmetal Alchemist: Brotherhood eins meiner liebsten Animes ist. Doch am Ende muss ich sagen, dass mir der Film wirklich gut gefallen hat. Die Effekte sind gelungen (die Produzenten brüsten sich ja damit, die gleiche Software wie für Marvels Avengers verwendet zu haben), der Plot ist gut erzählt, die einzelnen Charaktere genug ausgearbeitet. Man muss halt aufgeschlossen sein für japanische Schauspielkunst, dann kann man hier einen netten Filmabend in einem tollen Steampunk-Universum verbringen.
Fazit: Kann geschaut werden.

Dieser Beitrag wurde unter Filme abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..