Nauticus (Kosmos)

Tolles Spiel, aber viel zu viel Material!
In dem Spiel geht es darum, Schiffe zu bauen (Rumpf, Masten, Segel) – je größer, desto besser – und Waren zu kaufen und verkaufen. Klingt simpel, ist aber aufgrund des Mechanismus gar nicht so einfach. Nicht jede Aktion kommt jede Runde vor und auch der Vorrat an Arbeiter und Geld ist sehr begrenzt. Rechnen ist also angesagt und die Übersicht sollte man nicht verlieren.
Grundsätzlich gilt: Je größer das Schiff, desto mehr Punkte sind möglich. Aber so ein Schiff fertigzustellen, es mit Waren zu beladen und diese dann gewinnbringend wieder zu verkaufen, ist schon sehr schwer. Eine Herausforderung. Und so etwas suchen Spieler ja.
ABER: Aufgrund des vielen Materials braucht es eine halbe Ewigkeit, bis es aufgebaut ist. Und will man das Material am Ende in Tüten sortieren, braucht es nochmal so lange. Außerdem sind die Regeln für heutige Verhältnisse schlampig verfasst, vor allem ist es beim ersten Mal sehr schwierig zu verstehen, wieviel jetzt was kostet.
Ich spiele Nauticus gerne auf yucata.de, aber zuhause wird es nur ausgepackt, wenn Leute da sind, die es unbedingt spielen wollen.
Fazit: Ein super Spiel mit einigen Problemchen.

Note: 2,5

Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaftsspiele abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.