Carcassonne Südsee (Hans im Glück)

Von Klaus-Jürgen Wrede (ca. 35 Min.; 2-5 Spieler).
Dies ist das erste Spiel der „Carcassonne around the world“ – Reihe und ist im Grunde nichts weiter als ein aufgepäppeltes Carcassonne Classic, mit jedoch einigen Details, die es für mich besser als das Original machen.
Das Spielprinzip ist das gleiche wie beim Original, doch anstatt der mittelalterlichen Landschaft wird hier eine Insellandschaft konstruiert, die mich grafisch mehr anspricht. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass ich mich an Klöstern & Burgen schon sattgesehen habe.
Außerdem erhält man bei Fertigstellung der Gebiete keine Punkte, sondern Rohstoffe (Bananen, Fische und Muscheln), die man sammeln sollte. Am Spielfeldrand liegen Schiffe aus, die man mit entsprechenden Rohstoffkombinationen kaufen kann. Diese bringen dann die Punkte bei Spielende.
Fazit: Jeder Carcassonne-Fan wird auch hier seine Freude haben. Wer aber etwas anderes erwartet, irgendeine großartige Innovation im Carcassonne-Universum, wird enttäuscht werden.

P.S.: Das nächste Spiel aus der „C. around the world“ – Reihe hat etwas mit Gold zu tun. Ich bin schon ganz gespannt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaftsspiele abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Carcassonne Südsee (Hans im Glück)

  1. Pingback: Spiel: Carcassonne Amazonas (Hans im Glück) | Meine Kritiken

  2. Pingback: Spiel: Catan – Der Aufstieg der Inka (Kosmos) | Meine Kritiken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.