Film: Pan (2015)

Misslungene Origin-Story von Peter Pan.
Jugend-Fantasy-Abenteuerfilm mit Hugh Jackman von Joe Wright. 111 Min.
Inhalt: Der Waisenjunge Peter wird von fliegenden Piraten in eine fremde Welt entführt und erfährt dort, dass er ein Pan sei und somit die Feen retten müsse.
Das Problem beginnt schon damit, dass Peter sich die ganze Zeit unter Kontrolle hat, egal wie abstrus und unerwartet eine neue Situation ist. Das führt soweit, dass man ihm sogar Arroganz unterstellen könnte. Mehr noch aber ist es kaum möglich, eine Sympathie für ihn zu gewinnen und somit mit ihm mitzufiebern.
Neben diesem Hauptcharakter, der einen nicht mitzieht, gibt es auch noch eine äußerst seltsame Story, die teilweise unlogisch ist und Nebencharaktere, die noch mieser sind. Hugh Jackman scheint nicht recht verstanden zu haben, was der Regisseur von ihm möchte – wenn es denn überhaupt Anweisungen gegeben hat – und machte einfach irgendwas.
Die Effekte und Kämpfe waren gut, aber das sollte heute bei einem solchen Budget eh schon Standard sein.
Fazit: Unnötige Zeitverschwendung.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Film: Pan (2015)

  1. Aktion Morgenluft schreibt:

    Ich habe mich noch nicht getraut, ihn anzusehen, weil ich Joe Wrights Verfilmungen bisher sehr mochte… Noch nicht einen guten Kommentar dazu gelesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s