Spiel: Epic PVP (Pegasus Spiele)

Bei der Masse an Spielen kommen manchmal halt auch schlechte Spiele auf den Markt.
Von Ryan Miller und Luke Peterschmidt (ca. 20 Min.; 2 oder 4 Spieler)
Die Mechaniken des Ressourcenmanagements sowie des Nachziehens sind eigentlich sehr interessant. Aber das ist es auch schon. Und weil das alles ist, ist das Spiel nicht wirklich interessant.
Ich lege also Karten auf meinen Aggressionsstapel und dessen Anzahl gibt vor, welche Karten ich aus der Hand spielen darf oder nicht. Mehr Karten auf der Hand heißt also weniger dort, bzw. umgekehrt. Ich muss also managen, wie viele Karten ich auf dem Aggressionsstapel brauche und welche ich im Kampf ausspielen möchte. Was grundsätzlich nach einer interessanten Mechanik klingt, die dich ständig vor eine Wahl stellt, offenbart sich aber als sehr eintönig. Du spielst halt die Karte, die du gerade in der Hand hast. Auch wenn du mehrere Karten in der Hand halten solltest, sind die meistens so ähnlich, dass es keinen Unterschied macht. Auch zwischen den Völkern gibt es kaum Unterschiede und wenn da nicht die Grafik wäre, wüsste man gar nicht, dass man jetzt ein anderes Volk als im vorhergehenden Spiel spielt. Dazu kommen noch einige frustrierende Regelunklarheiten, die im Regelheft nicht erklärt werden.
Fazit: Nicht zu empfehlen.

Auf Amazon zu kaufen:
Epic PvP
Wenn Ihr das Spiel über diesen Link kauft, unterstützt Ihr diesen Blog. Vielen Dank dafür!
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaftsspiele abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.