Buch: Cline, Ernest – Armada

Ja, der Autor kann ja doch schreiben.
Inhalt: Zack Lightman ist ein Träumer und Geek. Seine Freizeit verbringt er am liebsten vor dem Computer, und richtig gut ist er nur in ›Armada‹, einem Virtual-Reality-Shooter, in dem eine außerirdische Spezies versucht, die Erde zu erobern. Damit ähnelt sein Leben dem zahlreicher anderer Gamer. Bis eines Tages ein echtes Alien-Raumschiff über seiner Heimatstadt auftaucht – und aus dem Computerspiel bitterer Ernst wird. Denn als sich die ersten Wellen außerirdischer Raumschiffe ankündigen, sind es allein die Gamer, die ihnen im Drohnenkampf gewachsen sind.
Nachdem ich von diesem Autor letztens das eher enttäuschende Ready Player Two gelesen habe, habe ich entdeckt, dass er ja noch ein drittes Buch geschrieben hat, das gar nicht mal so schlechte Kritiken hat. Also habe ich danach gegriffen und bin glücklich mit dieser Entscheidung. Ja, die Idee der Geschichte ist nicht neu, aber sie wird hier gut erzählt und ich finde das Ende, typisch Sci-Fi halt, durchaus gelungen. Das Buch lebt natürlich vom Hauptcharakter, der zum Glück gut ausgebaut ist und sich schön entwickelt.
Man merkt einfach, wie der Autor dieses Buch hier gern geschrieben hat und der Muse gefolgt ist, während er bei Ready Player Two eher unter Druck stand, einfach irgendwas zu schreiben.
Fazit: Empfehlenswert.

Auf Amazon zu kaufen:
Armada
Wenn Ihr das Buch über diesen Link kauft, unterstützt Ihr diesen Blog. Vielen Dank dafür!
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.