Spiel: The Queen’s Gambit (Asmodee)

Schlechte Spiele zu tollen Serien sollten eigentlich ein Ding der Vergangnheit sein.
Von Rebecca Bleau und Nicholas Cravotta (ca. 15 Min.; 2-4 Spieler)
Zuerst sei einmal klargestellt: Das hier ist nicht Schach. Es ist ein Spiel zu einer Serie über Schach. Doch auch mit dieser Serie hat dieses Spiel nicht viel zu tun, außer Titel und Umschlagbild. Wir programmieren hier unsere Figuren, damit sie sich dann auf einem Raster bewegen und hoffentlich Siegpunkte einsammeln. Das gestaltet sich jedoch sehr langweilig und das bisschen Spannung basiert auf dem Zufallsfaktor, der jeglichen Versuch von Taktik sinnlos macht. Ingesamt einfach ein schlechtes Spiel, das schnell produziert wurde, um von einem Netflix-Hit zu profitieren.
Fazit: Finger weg!

Auf Amazon zu kaufen:
The Queen’s Gambit (Asmodee)
Wenn Ihr das Spiel über diesen Link kauft, unterstützt Ihr diesen Blog. Vielen Dank dafür!
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaftsspiele abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..