Godzilla (2014)

Cool, cool, cool.
Monster-Actionfilm mit Ken Watanabe, Aaron Taylor-Johnson und Bryan Cranston von Gareth Edwards. 123 Min.
Inhalt: Zwei versteinerte MUTOs – Riesenmonster – erwachen zum Leben und locken dadurch Godzilla aus den Tiefen des Ozeans an, der nun auf diese Jagd macht.
Der Film wird aus der Sicht des Soldaten Ford Brody gezeigt, was dadurch immense Spannung aufbaut und eine düstere Atmospähre entstehen lässt. Kämpfe der Monster, Zerstörungen und andere spannende Momente werden immer so gezeigt, wie auch Ford es sieht. Für mich persönlich eine gute Entscheidung des Regisseurs.
Ich verstehe aber durchaus einige Kritiken an diesem Film. Zu wenig Godzilla für einen Godzilla-Film? Dafür gibt es genug Filme. Hier wurde etwas neues probiert und das ist gelungen. / Godzilla zu dick? Nie und nimmer. / Zu wenig Bryan Cranston? Der Trailer hat hier tatsächlich in die Irre geführt, finde ich aber nicht weiter schlimm. / Schlechter Watanabe? Ja, so mies habe ich den Mann (fast) noch nie erlebt.
Fazit: Ich finde den Film spannend und sehr atmosphärisch. Sehenswert!!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.