Buch: Campbell, Jack – Fluchtpunkt Ixion (Die Verschollene Flotte 3)

Zum dritten Mal fast das gleiche Buch. Bis aufs Ende.
Inhalt: Über lange Strecken wirkt dieser Band wie eine Kopie der ersten beiden Teile, also Flotte fliegt in ein neues System, es gibt Kämpfe, der Kapitän kämpft mit Intrigen in den eigenen Reihen. Und ja, der Autor erklärt immer und immer wieder die gleichen Dinge wie in den letzten Bänden, der Hauptcharakter philosophiert immer und immer wieder über die gleichen Probleme wie in den letzten Bänden. Das wird wirklich langweilig!
Fans des Genres Military Science Fiction können sicherlich in den realistisch beschriebenen Weltraumschlachten schwelgen, haben sicher Spaß an den immer wieder neuen und kreativen Flottenformationen. Aber das war es dann auch schon.
Fast.
Denn es gibt ein Rätsel, dessen erste Hinweise in den ersten Bänden entdeckt werden und sich hier beim etwas überraschenden Ende konkretisiert. Eine gewisse Grundspannung ist also gegeben und man möchte durchaus wissen, wie das im nächsten Band aufgelöst wird.
Fazit: Wem die ersten Bände gefallen haben, wird auch hier seine Freude haben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s