Film: Yosemite (2015)

Wunderschöne Bilder und dennoch eine Schlaftablette.
Drama mit James Franco von Gabrielle Demeestere. 80 Min.
Inhalt: In drei Episoden wird irgendwas in wunderschöner Natur gezeigt.
Ich habe den Film deswegen geschaut, weil mir Coming-of-Age-Geschichten eigentlich immer gefallen. Speziell wenn sie in so einer schönen Natur wie in Yosemite stattfinden. Aber hier hat irgendwie gar nichts funktioniert. Man beobachtet einfach drei Teenager in drei verschiedenen Episoden, wie sie vor sich hinleben. Vielleicht werden diese Episoden schon irgendeinen nostalgischen Wert für James Franco, auf dessen Buch der Film basiert, und für die Regisseurin haben, doch für den Zuschauer, der nicht in dieser Gegend aufgewachsen ist, ist das alles schon sehr langweilig. Die Ansätze sind eh gegeben, für einige nette Geschichten, Erfahrungen, Erlebnisse, aber leider muss man hier für meinen Geschmack zu tief wühlen, um konkret einen Sinn zu erkennen.
Fazit: Diesen Film kann ich leider nicht empfehlen.

Auf Amazon zu kaufen:
Yosemite
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s