Gedankensprung: Essen 2016

Ein weiteres Spielefest in Essen ist vorbei und schon wieder war ich nicht dabei. Es ist zum Heulen. Jedes Jahr nehme ich mir vor, dass ich dieses Jahr dort sein werde, und noch nie habe ich es geschafft! Dafür aber konnte ich diese ganze Woche lang auf den sozialen Netzwerken die Fotos von Leuten anschauen, die dort waren und jede Menge Spiele gekauft haben. Interessanterweise können da drei verschiedene Strategien erkannt werden, wie die Leute beim Einkaufen vorgegangen sind.
– Der Konservative: Diese Leute haben hauptsächlich die großen Spiele der großen Verlage gekauft, haben also die großen Namen gejagt. Vermutlich wollen die bezüglich der Qualität auf Nummer sicher gehen oder wissen, dass irgendein obskures Spiel aus Japan in ihrer Runde nicht auf den Tisch kommen wird. Da kamen dann solche Spiele wie Via Nebula (Asmodee), Big Western Trail (Pegasus), First Class (Hans im Glück) oder Terraforming Mars (Stronghold Games ). Alles spiele, die ich auch unbedingt ausprobieren möchte.
– Der Stratege: Diese Leute wissen, dass man die großen Spiele in den nächsten Monaten problemlos im Fachhandel erwerben kann und haben daher die kleinen Spiele von kleinen Verlagen gesucht, die man außerhalb von Essen wohl kaum irgendwo erwerben kann. Bei 1.200 Spieleneuheiten gibt es da schon eine große Auswahl. Der Großteil der Spiele, die ich auf diesen Fotos gesehen habe, sagen mir gar nichts. Aber interessieren würden sie mich auf jeden Fall.
– Der Tourist: Diese Leute sind ohne Plan durch Essen spaziert und haben einfach jene Spiele erworben, die ihnen gerade ins Auge gefallen sind, was zu einer bunten Mischung an Spielen führt. Ob sie die dann auch alle spielen werden, bleibt eine offene Frage.

Jedenfalls werde ich nächstes Jahr sicher dort sein!

Vor zwei Jahren habe ich übrigens an dieser Stelle über den nächsten großen Spielehit nachgedacht und mich gefragt, ob er in Essen ’14 präsentiert würde. Das wurde er nicht. Auch nicht in Essen ’15 oder heuer. Der Nachfolger von Siedler von Catan und Carcassonne lässt also noch auf sich warten.
Damals habe ich skeptisch auf Five Tribes geblickt und mich für Love Letter als nächsten Hit stark gemacht, doch es sollte anders kommen. Five Tribes ist mittlerweile eines meiner Lieblingsspiele und Love Letter ist irgendwie von den Spieleabenden, in meiner Umgebung zumindest, verschwunden. Daher denke ich einfach, dass heute so viele Spiele erscheinen, dass es beinahe unmöglich ist, für ein einzelnes Spiel, so einen Eindruck zu hinterlassen wie diese Klassiker.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Gedankensprung: Essen 2016

  1. Pingback: Gedankensprung: Essen 2017 | Meine Kritiken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s