Spiel: Roter November (Fantasy Flight Games )

Was für ein cooles Spiel. Zwar schon ein bisschen älter, aber immer noch super.
Von Bruno Faidutti (ca. 60-120 Min.; 1-8 Spieler)
In diesem Spiel geht es darum, ein U-Boot zu reparieren, ehe es untergeht und wir alle sterben. Dazu suchen wir Gegenstände, bewegen uns zu den verschiedenen Problemstellen, betrinken uns unterwegs, hoffen auf Würfelglück und blicken gespannt auf die nächsten Ereignisse. Es ist sehr spannend und sehr lustig. Vor allem der Zeitmechanismus ist interessant. Für jede Aktion vergeht nämlich eine bestimmte „Zeit“ und es ist immer der Spieler dran, der bisher am wenigsten „Zeit“ aufgebraucht hat. Ich kann also etwas Großes machen und dann mehrere Runden zuschauen oder viele kleine Dinge und dann eventuell sogar einige Male hintereinander drankommen.
Toll ist auch die Möglichkeit des Verrats. Es gibt hier keine geheimen Rollen, durch die jemand zum Verrat gezwungen wird, aber wenn ein Spieler merkt, das geht sich nicht mehr aus, kann er einen Taucheranzug stehlen, abhauen und als einziger überleben. Wenn es sich aber doch noch ausgeht, haben die anderen gewonnen und er als einziger verloren. Es ist also ein kooperatives Spiel mit der Möglichkeit für sich selbst am Ende zu entscheiden, die anderen zu verraten. Das ist einfach toll.
Fazit: Sehr zu empfehlen.

Auf Amazon zu kaufen:
Roter November
Wenn Ihr das Spiel über diesen Link kauft, unterstützt Ihr diesen Blog. Vielen Dank dafür!
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaftsspiele abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s