Spiel: Axiom (Seventh Seal)

Nettes, flottes, abstraktes 2-Personen-Spiel.
Von Michael Seal (ca. 15 Min.; 2 Spieler)
Wir haben hier Würfel vor uns, die ineinander gesteckt sind und die im Lauf des Spiels einzeln entfernt werden können, das Feld wird also immer kleiner. Jeder Spieler kann seine zwei Figuren dank Magneten an allen Seiten positionieren, es ist also wirklich ein dreidimensionales Denken gefragt. Ziel ist es, durch Feldreduktion und geschicktes Platzieren eine Figur des Gegners zu fangen. Da eben das Feld immer kleiner wird, ist die Spielzeit sehr begrenzt, es kann sich aber dennoch manchmal ziemlich in die Länge ziehen.
Ich finde das Spiel kurzweilig, spannend und lustig, denn meistens endet es mit einem Spieler ausrufend: „Ach, das hab ich jetzt aber nicht gesehen!“
Fazit: Empfehlenswert.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.