Spiel: Bresk! (Jumbo)

Scrabble mit Würfel.
Von Frans & Milan de Boevere (ca. 30 Min.; 2-5 Spieler)
In diesem Spiel wird durch Würfelwürfe entschieden, welche Buchstaben generiert werden. Diese Buchstaben werden jedoch nicht angesammelt und dann beliebig zusammengestellt, sondern sie müssen sofort auf deinem Notizblatt eingetragen werden. Dadurch ist es extrem zufällig, ob man es schafft ein Wort zu kreieren oder nicht, weil man die Buchstaben eben nicht mehr verschieben kann. Mir persönlich gefällt das nicht, aber es ist natürlich Geschmackssache.
Was ich jedoch sehr schade finde, ist der Buchstabenwürfel. Dieser speziell für dieses Spiel produzierte Würfel und der auch entsprechend für den Großteil der Produktionskosten verantwortlich ist, wird viel zu wenig verwendet. Er wird nämlich nur gewürfelt, wenn auf dem sechsseitigen Würfel „Bresk!“ gewürfelt wird. Es kann also sein, dass man ihn während des gesamten Spiels gar nie in die Hand nimmt. Das wäre zwar ideal, um den Zufallsfaktor nieder zu halten, aber es fühlt sich einfach falsch an. Dieser spezielle Würfel sollte eigentlich das zentrale Element sein, ist er aber leider nicht. Das entspricht halt irgendwie überhaupt nicht der Erwartungshaltung, wenn man die Schachtel anschaut.
Fazit: Kann probiert werden.

Auf Amazon zu kaufen:
Bresk!
Wenn Ihr das Spiel über diesen Link kauft, unterstützt Ihr diesen Blog. Vielen Dank dafür!
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaftsspiele abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.