Film: Rogue (2020)

Manchmal frage ich mich, was Produzenten so durch den Kopf geht, wenn sie bestimmten Projekten grünes Licht geben.
Action mit Megan Fox von Michael J. Bassett. 105 Min.
Inhalt: Die Tochter eines Diplomaten ist von einer Terroristengruppe in Afrika entführt worden. Samantha O’Hara (Fox) und ihr Team müssen sie befreien. Als sie sich dann mit der befreiten Geisel und den Terroristen auf den Fersen durch den Dschungel zurückziehen, stoßen sie auf ein Wilderercamp, in welchem eine brutale Löwin ihr Unwesen treibt.
Der Film ist ein Action-Dauerlauf, Schießereien ohne Pause, was ja kein Problem wäre, wenn der Rest passen würde. Nur sind die Schauspieler doch ziemlich mies und Fox kann als „kampferfahrene Amazone“ leider nicht überzeugen. Außerdem scheint sich niemand damit befasst zu haben, wie die Terroristen in Afrika denn eigentlich ausschauen. Und die computergenerierte Löwin ist sowieso nur peinlich. Man sieht, mit einigen wenigen Handgriffen hätte das hier ein ordentlicher, kurzweiliger Actionstreifen werden können. Doch so ist es fast schon ein schmerzliches Erlebnis.
Fazit: Nicht zu empfehlen.

Dieser Beitrag wurde unter Filme abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.