Film: Madame Mallory und der Duft von Curry (2014)

Ein grandioses, kulinarisches Märchen.
Spielfilm mit Helen Mirren und Manish Dayal von Lasse Hallström. 124 Min.
Inhalt: Eine indische Familie muss nach Europa fliehen und versucht hier nun den perfekten Ort zu finden (sogar in den Dolomiten), um ein Restaurant zu eröffnen, wie sie es in ihrer alten Heimat besessen hatten. In einem kleinen, französischen Dorf beschließen sie schließlich, sich niederzulassen. Dort kommt es aber zum Konflikt mit einem Nobelrestaurant. Erst der Sohn der indischen Familie, ein kulinarisches Genie, schafft es, die kulturellen Gräben zu überbrücken.
Noch nie habe ich einen Film gesehen, in welchem die Küche, das Kochen, die Suche nach den perfekten Zutaten etc. so wunderbar dargestellt wurde. Es wird kaum jemanden geben, der diesen Film sieht, und nicht sofort in die Küche läuft und selber etwas zaubern möchte.
Dazu kommt noch der liebevoll dargestellte Restaurantkonflikt, sowie eine süße (im doppelten Sinne) Liebesgeschichte.
Fazit: Absolut sehenswert!

Dieser Beitrag wurde unter Filme abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Film: Madame Mallory und der Duft von Curry (2014)

  1. zeffiretta schreibt:

    Lieben Dank für diesen Tipp, klingt verlockend!

  2. Pingback: Film: Burnt – Im Rausch der Sterne (2015) | Meine Kritiken

Schreibe eine Antwort zu zeffiretta Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.