Film: The Gambler (2014)

Mark Wahlberg hat nun endgültig bewiesen, dass er die Schauspielerei an den Nagel hängen sollte.
Drama mit Mark Wahlberg von Rupert Wyatt. 111 Min.
Inhalt: Ein Glückspielsüchtiger häuft Schulden über Schulden und versucht seine „dunkle Seite“ vor seinem Alltag geheim zu halten.
Wahlberg hat angegeben, dass er für diesen Film monatelang Professoren für Englische Literatur beobachtet und generelle Eigenheiten von diesen imitiert habe. Da stellt sich mir die Frage: Warum? Wahlberg stellt in diesem Film in erster Linie einen Spielsüchtigen dar, welchen Beruf der hat, ob Englischprofessor, Mathematikprofessor oder Tischler ist dabei komplett nebensächlich. Nun gut, dann würde man meinen, dass er zumindest diesen Aspekt des Charakters gut präsentieren könnte, aber nein. Weder als Spielsüchtiger noch als Englischprofessor schafft es Wahlberg realistisch, lebhaft zu wirken.
Dazu kommt noch diese seltsame Liebesgeschichte mit seiner Studentin, die dem ohnehin schon schwachen Plot den Todesstoß verpasst.
Fazit: Dieser Film ist grottenschlecht!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.