Buch: Corey, James S. A. – God’s of Risk (The Expanse 2.5)

Unnötiges Kapitel in der Expanse-Saga.
Inhalt: Ein Oberschüler im Abschlussjahr produziert Drogen für einen Gangster und verliebt sich in die Falsche.
Auch dieser Kurzroman ist dazu gedacht, das Expanse-Universum und einen bestimmten Charakter besser kennenzulernen. In diesem steht der Mars im Mittelpunkt. Doch leider wird weder die Situation auf dem Mars noch die Geschichte jenes Charakters interessant beschrieben, weshalb das alles eher langweilig und sinnlos ist. Aber es ist kurz und so verliert man nicht viel Zeit.
Fazit: Kann man gestrost auslassen und direkt zum dritten Band der Saga übergehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s