Spiel: Räuber der Nordsee (Schwerkraft-Verlag)

Selbst plündernde Wikinger müssen gut planen.
Von Shem Phillips (ca. 60 Min.; 2-4 Spieler)
Dieses Spiel hat zwei Elemente, die mir sehr gefallen: Worker-Placement und klare Ziele. Ich bevorzuge Spiele, bei denen offensichtlich ist, woraufhin gespielt wird, anstatt einfach überall ein paar Punkte zu ergattern und am Ende hoffentlich die meisten zu haben. Bei Räuber der Nordsee haben wir vor jedem Spielzug die Option, ob wir ins Dorf gehen oder in See stechen um zu plündern. Wir wissen, was uns beim Plündern erwartet und versuchen uns im Dorf entsprechend darauf vorzubereiten. Es gibt also immer längere Planungsphasen im Dorf, die jeweils in einem Angriff kulminieren. Was an sich recht simpel und unspektakulär klingt, wird durch den tollen Worker-Placement-Mechanismus im Dorf spannend gehalten. Jeder Spieler hat einen Wikinger, den er auf ein Feld stellen darf. Doch Achtung, Wikinger haben verschiedene Farben und ich darf ihn nur wohin stellen, wo die entsprechende Farbe noch frei ist und dort die Aktion ausführen. Jetzt kommt das Tolle: Ich darf einen anderen Wikinger vom Feld auf die Hand nehmen und dessen Aktion ebenfalls ausführen. Jeder Spieler hat also immer nur einen Wikinger auf der Hand, darf aber im Dorf zwei Aktionen ausführen. Das ergibt einen sehr interessanten Spielfluss, da man ja sieht, welche Farben die anderen Spieler haben, was natürlich zum Taktieren einlädt.
Der Angriff selbst gestaltet sich auch recht spannend. Man würfelt, bekommt aber immer irgendetwas, die Frage ist nur, wie stark geschwächt man zurückkommt, was dann die nächste Vorbereitungsphase beeinflusst. Die Beute, die bei jedem Spiel anders verteilt ist – Wiederspielwert, da immer neue Strategie nötig – eröffnet einem dann neue Möglichkeiten, wodurch der anfängliche Plan dann doch wieder kurzfristig geändert wird.
Fazit: Vom Regelwerk und den Beschreibungen her fühlt sich das ganze Spiel recht simpel an, entpuppt sich aber als anspruchsvoll. Aber nicht so sehr, dass nur Vielspieler daran Gefallen finden werden. Vor allem aber macht es Spaß.

Auf Amazon zu kaufen:
Räuber der Nordsee
Wenn Ihr das Spiel über diesen Link kauft, unterstützt Ihr diesen Blog. Vielen Dank dafür!
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaftsspiele abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Spiel: Räuber der Nordsee (Schwerkraft-Verlag)

  1. Pingback: Gedankensprung: Spiel des Jahres 2017 | Meine Kritiken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s