Spiel: Die Akte Whitechapel (Nexus)

Eine aufgepäppelte Version von Scotland Yard ohne wesentliche Verbesserung.
Von Gabriele Mari und Gianluca Santopietro (ca. 60-90 Min.; 2-6 Spieler)
Dieses Spiel ist eigentlich Scotland Yard, nur mit einem konkreten Thema und toller Atmosphäre. Mister X wird zu Jack the Ripper und wir befinden uns im Jahre 1888. Die Bewegungsregeln haben sich ebenso wie die Suche nach Hinweisen leicht verändert, doch das Prinzip, Mister X / Jack the Ripper langsam einzukreisen und schließlich gefangen zu nehmen, bleibt das gleiche. Der größte Unterschied ist, dass hier nun konkret 4 Runden / Nächte gespielt werden. Jede Runde beginnt mit einem Mord und Jack hat dann 15 Züge, um sein Versteck zu erreichen und die Nacht unbeschadet zu überstehen. Ziel der Polizisten ist es, im Laufe der ersten drei Nächte Hinweise zu sammeln, um dann in der vierten Nacht – oder eventuell schon viel früher – Jack abzufangen.
Bevor wir gespielt haben, haben wir sehr widersprüchliche Meinungen vernommen. Manche meinten, Jack hätte es zu einfach und könnte nie gefangen werden, andere sahen es hingegen ganz anders und erklärten, Jack würde immer verlieren. Wir ließen und also überraschen und jetzt muss ich sagen, Jack hat es meiner Meinung nach wirklich sehr schwer. Ja, es gibt Regelanpassungen, die die Sache für Jack erheblich erleichtern, da dreht sich das Kräfteverhältnis dann ordentlich. Jack muss nur einen kleinen Fehler machen, egal ob mit Bonusregel oder nicht, und schon hat er keine Chance mehr. Der Jack-Spieler sollte also bereits Erfahrung haben und fast 90 Minuten voll konzentriert sein, sonst wird das Ganze frustrierend. Bei unserer ersten Partie etwa wurde Jack aufgrund seiner Unerfahrenheit bereits in der ersten Nacht nach sieben Zügen gefangen, und das, obwohl die anderen Spieler genauso keine Erfahrung mit diesem Spiel hatten. Das ist einfach ein unschöner Moment und hinterlässt einen fahlen Beigeschmack.
Das Spiel ist wirklich sehr atmosphärisch, bringt für mich persönlich aber von der Mechanik her zu wenig Neues. Wer Scotland Yard mag, es aber gerne thematischer hätte, der ist hier sehr gut aufgehoben. Wer aber bereits mit Scotland Yard nichts anfangen konnte, wird auch hier keinen Spaß haben.
Fazit: Probierenswert.

Auf Amazon zu kaufen:
Die Akte Whitechapel
Wenn Ihr das Spiel über diesen Link kauft, unterstützt Ihr diesen Blog. Vielen Dank dafür!
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaftsspiele abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s