Film: Ancien and the Magic Tablet (Anime 2017; Originaltitel: Hirune Hime – Shiranai Watashi no Monogatari)

Netter Film mit dem Spiel zwischen Traum und Realität.
Anime, Fantasy, Science-Fiction von Kenji Kamiyama. 111 Min.
Inhalt: Ein Oberschul-Mädchen, das ständig davon träumt als Prinzessin magische Roboter zu bauen und das Königreich zu schützen, wird plötzlich Ziel einiger böser Gestalten. Was hat das Tablet ihrer verstorbenen Mutter damit zu tun und welche Geheimnisse verbirgt der Vater?
Die Animationen sind sehr schön und auch der Plot ist durchaus interessant. Mich persönlich hat es nicht so überzeugt, als sie die Grenze zwischen Traum und Realität aufgebrochen haben, ich hätte eine strikte Trennung bis zum Ende viel interessanter gefunden, wenn der Traum also rein eine Metapher der Realität und eine Erinnerung geblieben wäre. So ist es irgendwann ziemlich verwirrend geworden und am Ende für mich eher enttäuschend. Es gibt durchaus Personen, denen diese Art der Realitätsveränderung und Plotkonfusion gefällt, mir jedoch nicht. Mehrere Ebenen in einer Geschichte finde ich schon interessant, wenn sie sinnvoll miteinander verwoben sind, nicht einfach des Spektakels wegen.
Fazit: Große Animefans werden den Film sicher schauen, der Rest sollte die Finger davon lassen, es gibt bessere Animefilme.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s