Gedankensprung: Gefälschte Brettspiele

So etwas gibt es? Und sogar mit einem Umsatz im mehrstelligen Bereich?
Das Prinzip ist nicht neu: Produkte, die sich gut verkaufen, werden illegal und billig kopiert, sowie anschließend gewinnbringend an den nichtsahnenden Kunden gebracht. Na gut, wenn man irgendwo eine Raubkopie einer DVD oder Nike-Schuhe um 10€ kauft, dann steckt da schon eine bewusste Handlung dahinter. Aber oft wird man auch einfach übers Ohr gehauen und weil der Preis so gut ist, will man gar nicht weiter darüber nachdenken. Brettspiele sind nun mal der neue Trend, oder „Lifestyle“, wie es Asmodee auf seine Homepage formuliert. Die Umsätze von Brettspielen steigen kontinuierlich und genauso vermehren sich die Artikel über die Gefahr einer Blase und des Zusammenbruchs einer ganzen Branche. Nun sind also Leute auf den Plan getreten und haben beschlossen, Brettspiele zu nehmen, sie in China billigst kopieren zu lassen, wo niemand nach einem Copyright fragt, und sie dann, meistens online, zu verkaufen. Der englischsprachige Markt ist damit schon geflutet worden, der deutschsprachige noch nicht. Mit der Betonung auf „noch“, denn anscheinend gibt es Hinweise darauf, dass einige ihre Fühler ausstrecken.
Zug um Zug war das erste größere Spiel, das derart großflächig verbreitet wurde und erst als sich genug Leute beim Verlag direkt über die Produktionsqualität beschwert hatten, wurde reingeschaut und bemerkt, dass es sich um Fälschungen handelt. Wenn der Preis zu gut ist und es von einem Drittanbieter stammt, sollte man skeptisch werden. Und nicht vergessen auf Amazon die Kommentare zu lesen, da wird man meistens gewarnt.
Manch einer mag sich denken: „Na und? Was macht das für einen Unterschied?“ Naja, wenn du gern Spielmaterial hast, das nach wenigen Partien kaputt geht, allgemein haptisch überhaupt nicht angenehm ist, dann kannst du ja zuschlagen. Oder wenn dir Druckfehler und Farbqualität egal sind. Außerdem wollen wir ja auch unser Hobby unterstützen, damit weiterhin tolle Spiele veröffentlicht werden und nicht irgendwelche Kriminelle reich machen.

Hier kann man darüber ausführlich auf Englisch lesen: The counterfeit board games crisis: Is there a fake in your collection?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Gedankensprung: Gefälschte Brettspiele

  1. Melanie schreibt:

    Interessant,das wusste ich gar nicht.😢

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.