Film: Creed 2 (2018)

Nicht so gut wie der erste Teil und schon gar nicht wie das Original.
Boxerfilm mit Sylvester Stallone und Michael B. Jordan von Steven Caple Jr. 130 Min.
Inhalt: Adonis Johnson, der Sohn von Apollo Creed, ist Dank seines Trainers Rocky Weltmeister geworden. Da wird er von Viktor Drago, dem Sohn von Ivan Drago (Dolph Lundgren) herausgefordert. Nun ist der Zeitpunkt gekommen, sich seiner Vergangenheit zu stellen.
Der Film ist nicht schlecht, absolut nicht, er unterhält sehr gut, trifft die Nostalgie-Ader in einem guten Maß und bietet großartige Boxkämpfe. Aber da der Film eine Fortsetzung ist und auf einen anderen Film (Rocky IV) zurückgreift, müssen Vergleiche angestellt, Parallelen gezogen werden. Doch da fällt Creed 2 dann leider durch. Der Film ist handwerklich gut gemacht, aber nicht emotional. Die Beweggründe und Motivationen im ersten Teil waren viel nachvollziehbarer und fesselnder, hier wirkt es teilweise erzwungen und die Dialoge helfen nicht wirklich dabei. Speziell im Vergleich zu Rocky IV ist man emotional nicht derart eingebunden. Unter anderem die als Hommagen gedachten Trainingsmontagen wirken eher wie obligatorische Addenda und nicht wie charakterprägende Höhepunkte.
Wie gesagt, der Film versagt nur im Vergleich mit seinen Vorgängern. Für sich alleine betrachtet ist der Film eine gelungene Fortsetzung des Franchises, der zwar nicht überrascht, aber dafür sehr gut unterhält.
Fazit: Empfehlenswert.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Filme abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.