Film: Rot (2022)

Netter Film über die unterdrückte, innere Wut.
Animation / Komödie mit Rosalie Chiang von Domee Shi. 100 Min.
Inhalt: Die chinesisch-kanadische Schülerin Mei Lee ist hin- und hergerissen zwischen den Ansprüchen ihrer strengen, überfürsorglichen Mutter Ming und ihren persönlichen Interessen. Als wenn das nicht schon genug ist, verwandelt sich die 13-Jährige jedes Mal in einen roten Panda, wenn ihre Emotionen hochkochen. Dabei handelt es sich um einen Fluch, der sich zwar bannen lässt, was aber ausgerechnet am Abend des Konzerts ihrer Lieblingsband „4*Town“ geschehen soll.
Dieser Film ist lustig, süß, durchaus emotional und toll animiert. Der rote Panda ist im Grunde eine Metapher für die innere Wut, die sich in einem anstaut, die man aber nie raus lässt, weil man Schule, Eltern, Freunde und die Gesellschaft allgemein einfach zufriedenstellen möchte, seine eigenen Wünsche aber immer ignoriert. In diesem Sinne vermittelt der Film auch eine schöne Botschaft.
Fazit: Sehr zu empfehlen.

Dieser Beitrag wurde unter Filme abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..