Film: Kingsglaive – Final Fantasy XV (2016)

Konfus aber cool.
Fantasy-Action, Computeranimation mit Gō Ayano von Takeshi Nozue. 115 Min.
Inhalt: Ein großes Imperium versucht eine Stadt zu erobern, die durch Magie geschützt ist. Als die Magie schwächer wird, wird ein sehr ungünstiger Friedensvertrag geschlossen, der zu einigen Unmut führt und dadurch eine Rebellentruppe entstehen lässt.
An sich haben wir es hier mit einem visuell großartigen Film zu tun. Die Computeranimation ist einfach fantastisch, extrem realistisch und bietet tolle Kämpfe. Wenn da nicht der überbordende Plot wäre, der zu schnell und mit zu vielen Informationen erzählt wird. Dazu kommen noch die schlechten Dialoge, die leider auch nicht zum Verständnis beitragen. Und dennoch bleibt man am Ende mit einem Gefühl zurück, einen tollen Film gesehen zu haben, weil die Computeranimationen einen einfach überwältigen und fesseln.
Ich gehe davon aus, dass Kenner des FF-Universums von diesem Film mehr haben werden als uninformierte Kinobesucher, aber auch so bietet er eine nette Unterhaltung.
Fazit: Kann man schauen, muss man aber nicht.

Auf Amazon zu kaufen:
Kingsglaive: Final Fantasy XV
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Film: Kingsglaive – Final Fantasy XV (2016)

  1. Pingback: Film: Gantz:O (Anime 2016) | Meine Kritiken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s