Film: 5 Zimmer Küche Sarg (2014)

Nachdem ich letztens mit Hunt for the Wilderpeople und Boy ins Neuseeländische Kino eingetaucht bin, habe ich bemerkt, dass beide Filme vom gleichen Regisseur stammen, nämlich von Taika Waititi, der auch Thor 3 – Tag der Entscheidung gedreht hat. Da ich alle drei Filme super finde, habe ich beschlossen, weitere Filme vom gleichen Regisseur zu schauen und habe dabei diesen fantastischen Film hier entdeckt.
Horrorkomödie / Mockumentary mit und von Taika Waititi. 87 Min.
Inhalt: Der Film folgt einem Kamerateam, das das Leben in einer Vampir-Wohngemeinschaft filmt und die Bewohner in deren Alltag begleitet. Von den Vampiren wurde ihnen für die Dauer der Dreharbeiten körperliche Unversehrtheit garantiert. Den gesamten Film sieht der Zuschauer aus dem Betrachtungswinkel dieser Kameramänner, was dem Film die Optik und Atmosphäre einer mit Handkamera gedrehten Dokumentation verleiht. In dieser Wohngemeinschaft treten gelegentliche Konflikte auf, wie Streit über Jahre nicht abgewaschenes, blutverschmiertes Geschirr, sowie Probleme, die das Dasein als Vampir mit sich bringen, etwa beim Einkleiden bei fehlendem Spiegelbild.
Dieser Film ist einfach verdammt witzig. Ich habe schon lange bei einem Film nicht mehr so gelacht. Es sind hier die klassischen Vampire, die Silber und Kreuze nicht ausstehen können und vom Türsteher extra eingeladen werden müssen, um einen Nachtclub betreten zu dürfen. Das macht auch einen Großteil des Charmes aus, dass eben im Unterschied zu den jüngsten Vampiradaptionen hier die Mythologie sehr gut recherchiert und eingebaut wurde. Das Herzstück des Films aber sind die drei Vampire der WG, die wie in einer Reality-Show begleitet werden und verschiedene Aktivitäten erklären. Taika Waititi spielt einfach fantastisch einen affektierten Dandy, der seine Mitbewohner ständig mit seiner pedantischen Art nervt.
Dazu kommen noch die tollen Spezialeffekte, die sich vor keinem Hollywood-Blockbuster verstecken müssen und dem Ganzen dadurch einfach eine tolle Atmosphäre bereiten.
Fazit: Absolut zu empfehlen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.