Serie: The Good Place – Staffel 1+2

Großartige Comedy-Serie über das Jenseits und die Frage nach „gut“ und „schlecht“.
Vier Menschen sterben und gelangen im Jenseits gemeinsam an den „Guten Ort“, eine paradiesische Traumwelt. Das Problem ist nur, dass eine Person (Kristen Bell) eigentlich „schlecht“ ist und nur durch einen Fehler dorthin kam. Das führt zu zahlreichen Turbulenzen. Die Witze sind gelungen, die Schauspieler toll und der moralisch-philosophische Hintergrund ist sehr interessant. Denn warum gibt es eigentlich nur einen „guten“ und einen „schlechten“ Ort, aber keinen „mediokren“ Ort? Die Serie ist vor allem auch wegen der ungewöhnlichen Prämisse und den wunderbar frischen Ideen so gut. Es ist einfach schön im aktuellen Meer von düsteren Serien so eine fröhliche und helle Alternative zu sehen.
Am Ende der ersten Staffel gibt es eine überraschende, sehr gut gemachte Wendung. Aufgrund dessen hatte ich die Befürchtung, dass die zweite Staffel in eine langweilige Richtung gehen würde, doch dem war gar nicht so. Diese behielt die Qualität bei und bot weiterhin großartige Unterhaltung. Am Ende gab es keine Überraschung mehr, aber einen sehr interessanten Cliffhanger, aufgrund dessen ich die dritte Staffel gar nicht erwarten kann.
Fazit: Sehr zu empfehlen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Serien abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Serie: The Good Place – Staffel 1+2

  1. Pingback: Welche Serien schaue ich gerade? | Meine Kritiken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.