Gedankensprung: Anime-Update Sommer ’18

Der Sommer ist vorbei und damit auch die letzte Anime-Staffel. Ich habe diesmal 9 Serien geschaut, was ungefähr meinem normalen Schnitt in jeder Anime-Staffel entspricht. Einmal habe ich 14 geschaut, aber das war eindeutig zu viel, ich hatte jedoch damals genug Zeit. Die schlechteste Quote war einmal mit 6, weil es da einfach nichts gab, was mich interessierte. Aber so 9, wie jetzt, ist mein normaler Schnitt.

Mein Liebling war diesmal Angolmois: Genkou Kassenki, in welcher auf tolle Art die mongolische Invasion Japans dargestellt wird. Ein gut gezeichnetes historisches Anime mit interessanten Charakteren, spannend und unterhaltsam. Die Serie ist fertig und wer wissen möchte, wie es weitergeht, soll einfach die Geschichtsbücher aufmachen.

Lupin III: Part V hat es wiederum nur auf den zweiten Platz geschafft. Frankreich bleibt leider weiterhin zu sehr im Hintergrund, doch dafür reist Lupin ja auch immer wieder ins Ausland. Die Episode in Wien hat mir besonders gut gefallen, auch wenn die Polizisten falsch gezeichnet sind und die Berge doch ein bisschen weiter weg liegen. Außerdem möchte ich hervorheben, dass in dieser Staffel immer wieder Einzelepisoden vorkommen, die eine Hommage auf frühere Staffeln darstellen, also deren Stil perfekt einfangen. Der Hauptplot hingegen ist sehr aktuell mit den Sozialen Netzwerken, Datendiebstahl im Internet und Rundumüberwachung. Das beste aber war die finale Episode. Wow, für einen Langzeitfan wie mich war es echt fantastisch, aber auch für andere ist es sicher zufriedenstellend.

Sehr gut gefallen hat mir auch Kyoto Teramachi Sanjou no Holmes, eine spannende Detektiv-Serie mit interessanten Charakteren. Es werden jedoch keine Morde aufgeklärt, sondern Kunstfälschungen entlarvt. Dieses ungewöhnliche Thema wurde hier sehr interessant aufbereitet und bietet auch einen netten Abschluss.

In eine ähnlich Kerbe, nur mit einem übersinnlichen Phänomen, schlägt Tsukumogami Kashimasu, das im mittelalterlichen Tokyo spielt. Da dieses wegen der Holzgebäude sehr anfällig für Brände ist, haben die Menschen wenig Besitz und borgen sich regelmäßig Dinge in speziellen Geschäften aus. Manche dieser Objekte haben Geister in sich, die aber nur der Besitzer eines solchen Geschäftes sehen kann. Er verleiht diese Objekte nun gezielt, um mithilfe der Geister verschiedenste Fälle zu lösen. Die Serie ist sehr ruhig gehalten, gemütlich und hat mir ziemlich gut gefallen. Es fehlen jedoch noch die zwei letzten Episoden. Ich hoffe, die erscheinen noch irgendwann im Herbst und nicht erst in einem Jahr bei der Blue-ray-Veröffentlichung.

Ebenfalls um die Geisterwelt und die japanische Mythologie geht es in Kakuriyo no Yadomeshi, welches aus der Frühlingsstaffel direkt weiter läuft. Diese Serie ist tatsächlich im Sommer besser geworden, als es jetzt darum ging spezielle Objekte für ein wichtiges Ritual zu finden. Ich hätte mir aber weiterhin interessantere Geister- und Götterbegegnungen gewünscht. Das Ende ist durchaus zufriedenstellend.

Boku no Hero Academia 3rd Season lief auch direkt aus der Frühlingsstaffel weiter und meine Meinung hat sich nicht geändert. Die aktuelle Staffel ist gut und die Charaktere weiterhin interessant, aber die ersten beiden Staffeln waren viel besser. Ich freue mich schon auf die vierte Staffel nächstes Jahr.

Emotional sehr hart aber qualitativ sehr gut war Banana Fish, das im Herbst direkt weiterläuft. Wir haben hier eine Mafia-Crime-Story im modernen New York mit dem brutalen Element der Pädophilie, das aber sehr feinfühlig behandelt wird. Charaktere, Optik und Plot bieten gemeinsam ein großartiges Gesamtprodukt.

Das komplette Gegenteil davon war Grand Blue, eine Serie über den Alltag von College-Studenten, die nur Party im Kopf haben. Wow, so ein lustige Serie habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Jede Woche 20 Minuten Lachmuskeltraining. Der Abschluss ist gut, lässt aber genug Spielraum für eine zweite Staffel und ich hoffe sehr, dass die kommt.

Hanebado! war am Ende eine ziemliche Enttäuschung. Es begann interessant mit toll gezeichneten Badminton-Matches und dem interessanten Thema des Konfliktes zwischen Talent und Training. Doch schließlich artete es in ein seltsames Familiendrama aus, das überhaupt nicht nachvollziehbar war. Außerdem ist die Serie überhaupt nicht zufriedenstellend oder gar logisch abgeschlossen und eine zweite Staffel wurde angedeutet, aber ob die wirklich kommen wird, wage ich zu bezweifeln.

Zu meiner Überraschung habe ich sogar auch Zeit gefunden, eine ältere Anime-Serie zu schauen, nämlich Akagami no Shirayukihime, eine Liebes-Abenteuer-Fantasy-Geschichte um eine Heilerin und einen Prinzen, die sich ineinander verlieben und nach einer Möglichkeit suchen, zusammen sein zu können. Eine sehr schöne Serie, die fertig und abgeschlossen ist.

Ausblick auf den Herbst: Fairy Tail kommt für seine letzte Staffel zurück. In der Zwischenzeit habe ich ja schon das Manga fertig gelesen, weil die Serie eine zu große Pause eingelegt hat. Das Manga geht übrigens mittlerweile unter einem neuen Autor und einem neuen Zeichner weiter, ob das hier also wirklich die letzte Anime-Staffel dieser Serie sein wird, sei einmal dahingestellt.
Auch Golden Kamuy kehrt für seine zweite Staffel zurück, aber bereits die erste konnte mich nicht wirklich überzeugen und das Manga hat leider mittlerweile an Qualität verloren, weshalb ich nicht weiß, ob ich da weiterschauen werde.
Daneben haben noch folgende Serien mein Interesse geweckt: Goblin Slayer, Irozuku Sekai no Ashita kara, Radiant, Tsurune: Kazemai Koukou Kyuudoubu, Ingress The Animation, Double Decker! Doug & Kirill, Hinomaruzumou.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.