Blue Moon Legends (Fantasy Flight Games)

Als Fan des Blue Moon Universums habe ich mich natürlich rießig gefreut, dass dieser Klassiker neu aufgelegt wird. Dass das Kartenspiel genial ist, muss nicht ausgeführt werden, hier erkläre ich nur kurz, ob die Neuauflage ihr Geld wert ist, denn viel wurde rumgebastelt.
(+) Sämtliche Karten sind in einer Schachtel gesammelt und das für nur ca. 30€. Damals musste man noch jedes Volk einzeln kaufen und hat am Ende für das komplette Spiel ca. 80€ ausgegeben.
(-) Zunächst aber wird man wegen dem neuen Kartenformat und -design geschockt. Ein tolles Detail von Blue Moon waren immer die großen und stabilen Karten, doch jetzt sind sie klein und dünn. Außerdem wurde das allgemeine Design verändert, das im ersten Moment irritiert, aber nicht so hässlich ist.
(+/-) Allgemein sind die Grafiken überall gleich geblieben, sind die ja damals von namhaften Künstlern gefertigt worden. Doch einige Grafiken wurden horizontal um 180 Grad gedreht. Der Sinn dahinter erschließt sich mir nicht ganz.
(-) Bei den alten Karten wurde der Text zur Hintergrundinformation leicht durchsichtig und trotzdem lesbar gehalten, jetzt jedoch verdeckt er den kompletten unteren Teil der Grafik.
(+) Trotz Ankündigung wurde an den Werten nichts verändert. Man kann also getrost mit seinem Wissen über die alten Karten die neuen in die Handen nehmen.
(+) Sämtliche Sonderfunktionen, die aufgrund später erschienener Karten zu Diskussionen geführt haben, wurden angepasst und umformuliert.
(-) Die neuen Symbole für die Spezialfähigkeiten einzelner Karten sind klein, hässlich und nichtssagend.
(+) Die Gesandten wurden angepasst. Man muss also nicht mehr durch die Karten schwimmen und Namen lesen, sondern kann rechts unten nach Symbolen suchen. Sehr viel angenehmer.
(-) Das Spielbrett ist ein bisschen kürzer, was dazu führt, das die Grafik etwas gedrängter wirkt. Anstatt also am Rand einfach die sinnlosen 0,5 cm wegzuschneiden, hat man es zusammengepresst.
(-) Die neuen Drachen gefallen mir überhaupt nicht. Speziell der Blaue schaut eher aus wie ein Gargoyle.
(+) Es wurden extra Kristalle dazugegeben, um bei einer best-out-of-three-Partie die Punkte zählen zu können. Also sind Bleistift und Papier nicht mehr nötig.
(+) Eine neue Variante für ein Profispiel wurde eingeführt.
(+) Die neue Kartenrückseite gefällt mir viel besser als die alte.
(-) Die Schachtel ist viel zu groß und die Völker wurden nicht vorsortiert.
Aktualisiert am 25.08.2014:
(-) Es fehlt die Regel im Regelheft, dass man bei Kampfbeginn auf den Kampf verzichten kann und stattdessen 3 Karten abwerfen und nachziehen kann. Der Gegner beginnt dann den Kampf. -> Sorry, aber diese Regel steht doch drin. Was jedoch tatsächlich fehlt, ist die genaue Erklärung, wie die Khind funktionieren und dass deren Sonderfunktionen wieder aktiviert werden. Allgemein wurden zahlreiche Regeln schlecht umformuliert.
(-) Es wurde versäumt, auf dem Spielbrett ein eigenes Feld für die Hyla einzurichten.

Fazit: Das Spiel selbst bleibt gleich genial wie eh und je. Wer es bereits zuhause hat, muss das hier nicht kaufen, weil es nichts Neues bietet. Aber allen anderen würde ich es auf jeden Fall empfehlen.

Note: 1,5

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaftsspiele abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Blue Moon Legends (Fantasy Flight Games)

  1. Pingback: Buch: Rehfeld, Frank – Blue Moon | Meine Kritiken

  2. Pingback: Interview mit Frank Rehfeld | Meine Kritiken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s