Film: Noah (2014)

Leider habe ich den Satz „Der größte Schmarrn, den ich je gesehen habe.“ zu oft benutzt, weshalb er seine Aussagekraft verloren hat. Daher reduziere ich ihn auf „Was für ein Schmarrn!“.
Fantasy-Monumental-Drama mit Russell Crowe und Emma Watson von Darren Aronofsky. 139 Min.
Inhalt: Die Geschichte von Noah und seiner Arche mit jede Menge abstruser Fantasy und Eigeninterpretation.
Selbst wenn wir die Bibel-Vorlage und die historische Realität außer Acht lassen und den Film als reine Fantasy betrachten, ist er dennoch grottenschlecht. Nicht nur, dass die Proudktionsqualität mies ist, ist er auch noch voller Logikfehler.
Fazit: Lest die Bibel, dann habt ihr eine besser Unterhaltung.

Dieser Beitrag wurde unter Filme abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.