Buch: Rowland, Laura Joh – Der Kirschblütenmord. Sano Ichiros erster Fall.

Spannender Krimi im mittelalterlichen Japan.
Inhalt: Der Junge Samurai Sano Ichiro wird aufgrund von Familienverpflichtungen zu einem Beamten, obwohl er viel lieber Gelehrter oder Lehrer sein würde. Als ihm dann ein Doppelselbstmord vorgelegt wird, den er zu den Akten legen soll, schlägt sein Gelehrten-Herz höher, denn er merkt sofort, dass hier mehr dahinter steckt. Gegen den Willen seiner Vorgesetzten und seiner Familie beginnt er mit eigenständigen Ermittlungen, die ihn bis an den persönlichen Abgrund treiben.
Nachdem ich mit dem elften Band der Serie begonnen habe und mir dieser sehr gut gefallen hat, war es nur eine Frage der Zeit, bis ich mich an den Beginn von Sano Ichiro wage. Und ja, das Buch ist fantastisch. Vielleicht einen Tick zu lang, denn am Ende hat man durchaus das Gefühl, es wird künstlich in die Länge gezogen, aber ansonsten ist der Plot spannend und das Eintauchen in das mittelalterliche Japan ist sehr interessant. Aber auch die einzelnen Charaktere sind wunderbar beschrieben, die ganze Atmosphäre ist einfach fesselnd.
Fazit: Sehr zu empfehlen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Buch: Rowland, Laura Joh – Der Kirschblütenmord. Sano Ichiros erster Fall.

  1. Pingback: Buch: Parot, Jean-Francois – Commissaire Le Floch & das Geheimnis der Weißmäntel | Meine Kritiken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s