Buch: Kipling, Rudyard – Das Dschungelbuch

Ich denke, kaum einer weiß, was sich in dem Buch alles versteckt.
Seit Disney ist für uns das Dschungelbuch synonym mit Mowgli und niemand greift mehr zum Buch. Was sehr schade ist, denn die Abenteuer von Mowgli sind nur eine Geschichte von vielen im originalen Dschungelbuch. Da gibt es etwa die Geschichte vom weißen Seelöwen, der eine Heimat für sein Volk sucht oder Rikki-Tikki-Tavi, der intensiv gegen Schlangen kämpft u.v.m.
Es handelt sich hier um eine tolle Sammlung von Erzählungen, die alle sehr spannend und individuell sind. Statt irgendwelchen Remakes oder seltsamen Dingen könnte man ja diese verfilmen.
Das tolle an diesen Geschichten sind die einzigartigen Charaktere und das tiefe Eintauchen in die Tierwelt und die indische Kultur.
Fazit: Sehr empfehlenswert.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Buch: Kipling, Rudyard – Das Dschungelbuch

  1. Pingback: Gedankensprung: Das seltsame Eigenleben meines Bücherturms | Meine Kritiken

  2. Pingback: Film: The Jungle Book (2016) | Meine Kritiken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s