Film: The Boss (2016)

Naja, es gibt bessere Komödien. Viele sogar.
Komödie mit Melissa McCarthy von Ben Falcone. 104 Min.
Inhalt: Nachdem die extrem erfolgreiche Unternehmerin Michelle Darnell beim Handeln mit Insiderinformationen erwischt wird, wandert sie direkt ins Gefängnis. Wieder auf freiem Fuß, will sie sich der Welt nun als ehrbar und rechtschaffen präsentieren – als die Sünderin, die aus ihren Fehlern gelernt hat. Doch die Chefin steckt noch in ihr und alte Angewohnheiten schwinden nicht einfach. Außerdem ist nicht jeder, der von Michelle damals aufs Kreuz gelegt wurde, bereit, einfach so zu vergeben und zu vergessen.
Nicht die Schauspieler sind das Problem in diesem Film, denn Melissa McCarthy spielt so gut wie immer, ebenso Kristen Bell und Peter Dinklage. Nein, das Drehbuch und die seltsamen Witze geben einfach nicht genug her. Selbst der talentierteste Schauspieler hätte hier kaum etwas rausgeholt. Vielleicht muss man dem Regisseur die Schuld geben, dass er zu sehr an seiner Vision festhielt und den Schauspielern keinen kreativen Einfluss ermöglichte. Aber der Film ist es nicht wert, dass man sich zu viele Gedanken darüber macht. Das Ende ist vorhersehbar und der Humor ist nicht witzig genug, um bis dorthin durchzuhalten. Wenn wenigstens die Women-Empowering-Message ordentlich durchgedrungen wäre, aber selbst die fällt total flach.
Fazit: Nicht zu empfehlen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.