Film: The Doorman (2020)

Eine billige und schlechte Kopie von Stirb langsam.
Action mit Ruby Rose von Ryūhei Kitamura. 97 Min.
Inhalt: Die Marine-Soldatin Ali Gorski hat ihren letzten Einsatz traumatisch hinter sich gebracht und kehrt nach New York zurück. Dort arbeitet sie als Pförtnerin in einem luxuriösen New Yorker Hochhaus, in dem auch ihr Schwager mit Familie lebt. Als eines Tages eine skrupellose Gruppe von Kunstdieben in die Wohnung ihrer Verwandten eindringen will, da dort wertvolle Gemälde versteckt sind, muss Ali die Angreifer in die Flucht schlagen, um ihre Familie zu beschützen.
Dieser Film bietet absolut nichts, was irgendwie sehenswert wäre. Die Schauspieler sind schlecht, speziell Rose scheint aus Holz geschnitzt zu sein. Einzig Jean Reno spielt ordentlich einen cleveren und skrupellosen Bösewicht. Er hat wohl das Memo nicht bekommen, dass das hier ein schlechter Film ist. Davon abgesehen sind die Dialoge eine Katastrophe, der Plot allgemein komplett vorhersehbar, die Action einfach nur schlecht und Humor kann man nicht mal mit einer Lupe finden. Ein absolut vergesslicher Film, den sich niemand anschauen sollte.
Fazit: Finger weg davon!

Dieser Beitrag wurde unter Filme abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.