Serie: The Expanse – Staffel 5

Fantastisch! Mit ein bisschen Bauchweh am Ende.
Die aktuelle Staffel schließt nahtlos an die alte an, qualitativ und inhaltlich. Wer das also bis jetzt gern geschaut hat, wird auch hier wieder voll zufriedengestellt werden.
Mir persönlich hat im fünften Band der Buchreihe die Darstellung von Naomi überhaupt nicht gefallen, war sie da doch ganz anders, als man sie bisher kennengelernt hat und wie sie später wieder sein wird. Doch in der Serie habe sie das viel besser gelöst, eine bessere Kontinuität erschaffen. Ja, bin sehr zufrieden damit.
Doch dann kommt die letzte Szene der letzten Episode, also das Staffelfinale und das hätte man sich sparen können. Denn diese Szene ist ein Vorgriff auf die Bände 7-9, doch laut Amazon wird ja nur noch Band 6 verfilmt werden. Was soll man als Zuschauer also damit anfangen? Hoffen die Produzenten nach Amazon ein anderes Studio für diese letzten drei Bände zu finden? Oder ist das einfach ein Lockvogel, damit alle nach dem Ende der Serie dann die restlichen Bücher lesen?
Fazit: Immer noch sehr zu empfehlen.

Veröffentlicht unter Serien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Film: The Witch – Subversion (2019)

Überraschend toller Film aus Südkorea, obwohl anders als erwartet.
Action / Mystery mit Kim Da-mi von Park Hoon-jung. 126 Min.
Inhalt: Zehn Jahre nach ihrer Flucht aus einer geheimen Basis will Teenager Ja-yoon bei einer Talentshow auftreten und das Preisgeld mit nach Hause nehmen. Daraufhin wird das junge Mädchen, das unter Amnesie leidet, mit ihrer dunklen Vergangenheit konfrontiert. Mitten in der Nacht tauchen bewaffnete Männer in ihrer Wohnung auf, doch in Ja-yoon erwachen plötzlich übernatürliche Fähigkeiten und sie veranstaltet ein Blutbad. Danach befindet sich das verwirrte Mädchen auf der Flucht.
Der Plot des Films hat mich deshalb so überrascht, weil ich bei diesem Titel doch eher andere Assoziationen hatte. Aber egal, war dennoch richtig toll anzusehen, sehr spannend, mit interessanten Charakteren, guten Schauspielern und toller Action. Der Film ist sehr kurzweilig, vergeht wie im Flug, so gebannt ist man. Die coolen Wendungen am Ende sind es dann, die für einen großartigen Schluss sorgen.
Der Film ist der erste Teil einer geplanten Trilogie, hat aber einen derart ordentlichen Abschluss, dass er auch für sich alleine stehen kann.
Fazit: Empfehlenswert.

Veröffentlicht unter Filme | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Gedankensprung: Top 10 Bücher aller Zeiten

Nach den Filmen, Serien und Spielen dachte ich mir, ich könnte auch mal nach den 10 besten Büchern aller Zeiten Ausschau halten. Doch das erscheint ein Ding der Unmöglichkeit zu sein, denn für Bücher gibt es nicht so umfassende und einheitliche Datenbanken mit ausgefeiltem Bewertungssystem, wie für diese drei Mediengruppen. Die meisten Top 10 Listen stammen von Individuen und haben somit keinen Anspruch auf Mehrheitsmeinung.
Eine Option wäre die Liste der 10 meistverkauften Bücher aller Zeiten, aber was hat das mit Qualität oder Geschmack zu tun? Eine andere Möglichkeit wäre die Liste der 100 besten Bücher des ZVAB, für die verschiedene Literaturkanons verglichen worden sind, jedoch ohne Ranking. Interessant ist vielleicht auch die Top 10 Liste von The Greatest Books, für die 125 renommierte Autoren befragt worden sind. Für mich persönlich am spannendesten ist jedoch eine andere Liste von The Greatest Books, nämlich The Greatest Books Since 1900, für die mithilfe eines Algorithmus zahlreiche „best of“ Bücherlisten im Internet gescannt und zusammengeführt werden.
Wenn ich nun diese letzte Liste mit meiner persönlichen Top 10 Liste vergleiche, fällt auf, dass es keinerlei Überschneidung gibt. Einzig George Orwell – 1984 (10.) habe ich bei mir auf Platz 11. Erst auf Platz 25 kommt mit J. R. R. Tolkien – Herr der Ringe (gesamte Trilogie) ein Buch aus meinen Top 10. Von den restlichen 9 Büchern habe ich genau drei gelesen, nämlich Ulysses von James Joyce (2.), The Great Gatsby von F. Scott Fitzgerald (4.) und Lolita von Vladimir Nabokov (5.). Von den anderen Bücher steht eigentlich nur Der Fänger im Roggen von J. D. Salinger (6.) auf meinem Plan, noch irgendwann gelesen zu werden.

Hier also die Liste „The Greatest Books Since 1900“ vom 14.01.2021:
10. 1984 von George Orwell
9. Schall und Wahn von William Faulkner
8. Catch-22 von Joseph Heller
7. Die Fahrt zum Leuchtturm von Virginia Woolf
6. Der Fänger im Roggen von J. D. Salinger
5. Lolita von Vladimir Nabokov
4. The Great Gatsby von F. Scott Fitzgerald
3. Hundert Jahre Einsamkeit von Gabriel Garcia Marquez
2. Ulysses von James Joyce
1. Auf der Suche nach der verlorenen Zeit von Marcel Proust

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Buch: Scalzi, John – The Collapsing Empire (Interdependency 1)

Toller Auftakt zu einer spannenden Space Opera.
Inhalt: Die Menschheit hat sich in der ganzen Galaxis ausgebreitet und ein gewaltiges Sternenreich errichtet – ein ebenso mächtiges wie fragiles Gefüge aus Planeten und Raumstationen, die alle aufeinander angewiesen sind, um zu überleben. Extra-dimensionale Sternenstraßen halten dieses Imperium zusammen, sogenannte »Ströme«, auf denen Raumschiffe in kürzester Zeit Lichtjahre zurücklegen können. Doch dieses feingesponnene Netz scheint gefährdet. Und nur drei Menschen können den endgültigen Zusammenbruch verhindern: Lady Kiva Lagos, die junge Erbin eines mächtigen Handelshauses; die unvorbereitete Cardenia Wu-Patrick, die als Emperox Grayland II. das schwere Erbe ihres Vaters antritt, nachdem die geplanten Thronfolger allesamt gestorben sind; und der Wissenschaftler Marce Claremont, der die gefährliche Reise ins Zentrum der Galaxis unternimmt, um die Emperox zu warnen. Die Zukunft der Galaxis liegt in ihren Händen.
Der Autor hat bekanntlich einen gleichermaßen humorvollen und spannenden Schreibstil, der auch hier nicht enttäuscht. Die Charaktere sowie das erschaffene Universum allgemein sind sehr interessant, der Plot von Anfang an packend und die Wendungen auch gelungen. Es macht einfach Spaß, dieses Buch zu lesen. Der Hauptplot dieses Bandes ist ordentlich abgeschlossen, aber als Auftakt einer Trilogie sind natürlich noch etliche Handlungsstränge offen. Außerdem ist es kein Wälzer, sondern bietet kurzweilige Unterhaltung.
Fazit: Sehr zu empfehlen.

Auf Amazon zu kaufen:
Kollaps – Das Imperium der Ströme 1: Roman
Wenn Ihr das Buch über diesen Link kauft, unterstützt Ihr diesen Blog. Vielen Dank dafür!
Veröffentlicht unter Bücher | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Serie: The Astronauts – Staffel 1

Wow, was für eine tolle Überraschung.
Ich bin zufällig über diese Nickelodeon-Serie gestoßen. Ein Kinderkanal ist normalerweise nicht der Ort, wo ich Serien schaue, aber der Trailer hatte mein Interesse geweckt, also habe ich die erste Folge geschaut und war sofort gefesselt. Hier geht es um fünf Kinder, die sich zufällig alleine auf einem Raumschiff befinden, als die Künstliche Intelligenz rebelliert und losfliegt. Die fünf müssen sich jetzt im Weltraum alleine zurechtfinden und mit der KI irgendwie auskommen.
Für mich passt eigentlich alles an dieser Space-Abenteuer-Serie: Tolle Schauspieler, interessante Charaktere, ein spannender Plot und super Produktionsqualität. Ich habe die erste Staffel genossen, doch leider kommt am Ende ein Cliffhanger und die zweite Staffel ist noch nicht bestätigt. Also bleibt mir nichts anderes übrig, als zu hoffen.
Speziell aber hat mich diese Serie deshalb so positiv gestimmt, da ja Nickelodeon auch eine Star Trek Kinderserie plant. Wenn die dann die gleiche Qualität hat wie jetzt hier The Astronauts, dann wird das sicher toll werden. Ich freue mich schon.
Fazit: Sehr zu empfehlen.

Veröffentlicht unter Serien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Film: The Gentlemen (2019)

Spannender Thriller mit Humor und tollen Wendungen.
Action / Thriller mit Matthew McConaughey von Guy Ritchie. 113 Min.
Inhalt: Der Exilamerikaner in London Mickey Pearson möchte ein halbwegs ehrbarer Bürger werden. Dazu will er einen möglichst lukrativen Deal für sein gut gehendes Marihuana-Imperium machen. Es gibt eine Menge Interessenten, die ohne viel zu zahlen, seinen Laden übernehmen wollen, unter anderem die chinesische Mafia. Alle Parteien sind auf ihre Weise skrupellos und haben keine Bedenken wegen Kollateralschäden.
Dieser mit allerhand Stars vollgestopfte Film war für mich eine absolut positive Überraschung. Ich hatte keine großen Erwartungen, aber dann kam so eine spannende Geschichte, die mich bis zum Schluss fesselte. Interessante Charaktere, gute Action und eine ordentliche Prise Humor machen hieraus ein kurzweiliges Erlebnis.
Fazit: Sehr zu empfehlen.

Veröffentlicht unter Filme | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Gedankensprung: Top 10 Spiele auf BoardGameGeek

Nachdem ich mich ja letztens mit den Top 10 Filmen und Serien auf IMDB beschäftigt habe, dachte ich, das gleiche könnte ich auch für Spiele machen. Dafür schaue ich auf BGG (BoardGameGeek) vorbei, der größten Datenbank für Gesellschaftsspiele der Welt, und gucke, was da als die besten 10 Spiele aller Zeiten angeführt wird.
Ich hätte nicht damit gerechnet, dass es hier keinerlei Überschneidungen mit meiner persönlich Top 10 Liste gibt, was aber einzig daran liegt, dass ich Gaia Project (7.) dort noch nicht eingetragen habe. Vier Spiele auf der BGG-Liste gefallen mir zwar sehr gut, aber nicht gut genug für die Top 10, nämlich Brass: Birmingham (3.), Twilight Imperium: Fourth Edition (5.), Through the Ages: A New Story of Civilization (6.) und Great Western Trail (10.). Zwei Spiele habe ich noch nicht gespielt, stehen auf meiner Wunschliste aber ganz oben, nämlich Pandemic Legacy: Season 1 (2.) und Twilight Struggle (9.). Bei einem Spiel bin ich hingegen wieder mal in der Minderheit, denn Terraforming Mars (4.) gefällt mir einfach nicht. Die restlichen beiden Spiele habe ich nicht gespielt und sie interessieren mich auch nicht.
Erst auf auf Platz 17 scheint mit 7 Wonders Duel auf BGG ein Spiel meiner Top 10 auf.

Hier also die BGG-Liste vom 14.01.2021:
10. Great Western Trail
9. Twilight Struggle
8. Star Wars: Rebellion
7. Gaia Project
6. Through the Ages: A New Story of Civilization
5. Twilight Imperium: Fourth Edition
4. Terraforming Mars
3. Brass: Birmingham
2. Pandemic Legacy: Season 1
1. Gloomhaven

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Spiel: Carcassonne Junior (Hans im Glück)

Tolles Kinderspiel.
Von Marco Teubner (ca. 10-20 Min.; 2-4 Spieler)
In dieser stark vereinfachten Version von Carcassonne werden Plättchen nach den bekannten Legeregeln aneinandergelegt, um eine große Landschaft zu bilden. Wenn möglich, platzieren die Spieler ihre Männchen auf den Wegen. Der Spieler, der zuerst alle seine Männchen platziert hat, gewinnt.
Da die Legeregeln und das Platzieren der Männchen sehr intuitiv sind, haben Kinder kein Problem hier zu spielen. Es ist natürlich eine Frage des Glücks, welches Plättchen gezogen wird und wer dann sein Männchen platzieren kann. Der Glücksfaktor ist hier viel größer als im originalen Carcassonne und das kann auch ein Frustfaktor sein. Aber aufgrund der Menge der Plättchen pendelt sich das meistens gegen Spielende hin aus und es bleibt spannend.
Fazit: Empfehlenswert.

Auf Amazon zu kaufen:
Carcassonne Junior
Wenn Ihr das Spiel über diesen Link kauft, unterstützt Ihr diesen Blog. Vielen Dank dafür!
Veröffentlicht unter Gesellschaftsspiele | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Buch: Scalzi, John – Redshirts

Tolle Parodie, die für manch einen am Ende doch wohl etwas zu abstrakt ist.
Inhalt: Fähnrich Andrew Dahl wird auf das Raumschiff Intrepid versetzt, Flaggschiff der Universal Union. Doch schon bald bemerkt er, dass auf dem Schiff seltsame Dinge passieren. Anscheinend haben alle Angst vor den Away Missions und wann immer jemand vom Führungspersonal kommt, verstecken sich alle. Bis Fähnrich Dahl auf eine Information stößt, die erklärt, warum so viele Leute auf der Intrepid sterben.
Dieses Buch parodiert die Tatsache, dass in Science-Fiction-Serien, speziell in Star Trek, so viele Nebencharaktere immer sterben. Der Name „Redshirts“ rührt daher, dass in der klassischen Star Trek Serie mit Captian Kirk die Sicherheitskräfte rote Pullis trugen und es genau die waren, die regelmäßig ihr Leben aushauchten.
Das Buch besteht eigentlich aus drei Teilen. Das erste Drittel, in welchem Fähnrich Dahl einfach nur überleben möchte, ist sehr witzig und eindeutig eine Parodie. Im zweiten Drittel, nachdem dann die Information offenbart wird, kommt ein Plot auf und die ganze Situation wird sehr abstrakt, sehr vielschichtig, aber immer noch witzig. Das letzte Drittel, als Addendum versteckt und somit von manch einem wohl nicht mehr gelesen, ist nicht mehr witzig und zunächst auch sehr langatmig, dann aber schön und notwendig für den ordentlichen Abschluss.
Fazit: Empfehlenswert.

Auf Amazon zu kaufen:
Redshirts: Roman
Wenn Ihr das Buch über diesen Link kauft, unterstützt Ihr diesen Blog. Vielen Dank dafür!
Veröffentlicht unter Bücher | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Serie: James May – Our Man in Japan (Doku-Reihe; abgeschlossen)

Interessante, lustige, untypische Reisedokumentation.
James May, der wohl bekannteste Moderator Großbritanniens, führt uns in diesen sechs Episoden quer durch Japan, vom nördlichsten zum südlichsten Punkt. Dabei sehen wir teils Dinge, die unser Bild von Japan bestätigen, meistens aber lernen wir Dinge kennen, die für die meisten wohl unbekannt sind. Präsentiert wird das Ganze aber nicht auf einer klassischen, trockenen Art, mit einem Sprecher im Off, den man nie sieht. Nein, der Moderator führt und präsentiert auf sehr witzige Weise. Zwei weitere Elemente sind es aber, die diese Reisedoku so besonders machen. In jeder Folge steht dem Moderator nämlich ein anderer japanischer Übersetzer zur Seite, die auch allesamt aktiv mitmachen und diesem Projekt dadurch einen eigenen Charme verleihen. Außerdem hat sich der Regisseur dazu entschlossen, viele Szenen und Dialoge beizubehalten, die in traditonellen Dokumentationen sofort geschnitten worden wären. Dadurch wird nochmals eine ganz andere Ebene des Humors erreicht.
Diese Serie ist informativ und unterhaltsam, nicht nur für Japan-Fans.
Fazit: Sehr zu empfehlen.

Veröffentlicht unter Serien | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen