Spiel: Great Western Trail (Pegasus)

Ein neuer Meileinstein bei minimalistischen großformatigen Strategiespielen.
Von Alexander Pfister (75-150 Min.; 2-4 Spieler).
In diesem Spiel versuchen wir unsere Rinderherden durch den wilden Westen zu leiten, um sie dann so lukrativ wie möglich zu verkaufen. Vom Spielprinzip her ist Great Western Trail das vielleicht einfachste Strategiespiel, das ich je gespielt habe. Wir bewegen unseren Cowboy, führen eine Aktion aus und ziehen die Handkarten nach. Die Züge sind sehr schnell, die Optionen einfach und die Wartezeiten dementsprechend angenehm kurz. Aber dennoch gibt es viel zu beachten um den Sieg davonzutragen.
Neue Häuser sollten auf dem Weg errichtet werden, um mehr Aktionen zu haben und auch Zölle zu bekommen; Neue Kühe sollten erworben werden, um eine bessere Herde zu haben; Die Zuglinie sollte ausgebaut werden, um bessere Märkte zu erreichen. Für all dies gibt es unzählige kleine Details und Mechaniken, die wunderbar ineinandergreifen und ein tolles Spielerlebnis ermöglichen. Die wichtigste Entscheidung ist jedoch, auf welcher Route man sich bewegen möchte und wieviele Felder man überspringen möchte. Soll ich meinen Weg so schnell wie möglich zurücklegen und öfters Kühe verkaufen oder lieber langsam unterwegs sein, mehr Aktionen machen, dafür aber seltener verkaufen?
Das faszinierend-innovative bei diesem Spiel ist, dass man sich öfters über die Route bewegt. Man startet also nicht wie meistens bei Punkt A und Punkt B ist das Ziel, sondern wenn man am Ende des Weges die Kühe verkauft hat, startet man wieder am Anfang bei seiner Ranch, um erneut die Rinderherde entlang des großen westlichen Weges zu bewegen. Doch der Weg verändert sich ständig, wodurch man immer länger braucht, aber auch mehr Optionen hat.
Fazit: Ich kann dieses Spiel jedem Vielspieler nur wärmstens empfehlen.

Auf Amazon zu kaufen:
Great Western Trail
Wenn Ihr das Spiel über diesen Link kauft, unterstützt Ihr diesen Blog. Vielen Dank dafür!
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaftsspiele abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Spiel: Great Western Trail (Pegasus)

  1. kafeetunken schreibt:

    Ganzschön teuer. Kaufst du dir die Spiele eigentlich immer oder bekommst du die sogar gestellt? 🙂

    • wsnhelios schreibt:

      Nur die wenigsten Spiele kaufe ich mir selbst. Wir sind eine Spielegruppe, in der jeder unterschiedliche Spiele kauft und dann probieren wir sie gemeinsam. Oder wir borgen sie wo, bzw. besuchen den Pegasus-Spiele-Abend oder das lokale Spielegeschäft an dessen Spieleabend.

  2. Pingback: Gedankensprung: Jahresrückblick 2016 | Meine Kritiken

  3. Pingback: Interview mit Alexander Pfister (Spieleautor) | Meine Kritiken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s